Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.938.404

Volltextsuche



 

29.10.2003 Feuerwehrgerätehaus Etzenrot

Feuerwehrgerätehaus Etzenrot wurde teurer
Angrenzendes Haus für Feuerwehr umgebaut

Für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Etzenrot hatte die Gemeinde im
Haushaltsplan einen Zuschuss über 51.000 € eingeplant. Der Kostenvoranschlag
des Architekturbüros Lumpp belief sich zwar auf 60.000 €, doch ging man davon
aus, dass der felhlende Betrag durch Eigenleistungen der Feuerwehr erbracht wird.
Diese Eigenleistungen wurden von der Feuerwehr auch in vorbildlicher Weise
erbracht, wie Bürgermeister Harald Ehrler betonte. Dennoch ergaben sich
Mehrkosten von 24.000 €, die durch unvorhergesehene Maßnahmen bei der
Sanierung erforderlich wurden und aus den Rohbauarbeiten, den Installationen und
Ausbauarbeiten herrühren. Architekt Reinhard Lumpp und Abteilungskommandant
Klaus Pukowski erläuterten die Mehrkosten im Detail, die beim Ausbau des
angrenzenden Hauses für Zwecke der Feuerwehr anfielen.
Die Gemneinderäte bewilligten die überplanmäßigen Ausgaben.

[<< Übersicht] [Lebensmittelmarkt>>]