Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.428.444

Volltextsuche



 

24.10.2003 Neue Konrektorin an Anne-Frank-Schule

Mit Visionen fest auf dem Boden der Realität
Birgit Witzenbacher ist neue Konrektorin der Anne-Frank-Schule

Schulrätin Dr. Silvia Anderson (re.) vom Staatlichen Schulamt
überbrachte Konrektorin Birgit Witzenbacher die
Ernennungsurkunde.

In der herbstlich dekorierten Aula der Anne-Frank-Schule wurde Birgit
Witzenbacher jetzt auch offiziell in ihr Amt als Konrektorin der Busenbach Grund-
und Hauptschule eingeführt. Vom Grundschulchor und den Klassen 6a und 7b,
jeweils unter der Leitung von Rektor Rolf Nold, wurde die Feierstunde musikalisch
umrahmt. Die Konrektorstelle war frei geworden, nachdem der bisherige Konrektor
Rolf Nold zum Rektor ernannt worden war.

 

Eröffnet wurde die Feier zur Amtseinführung von Konrektorin Birgit Witzenbacher durch den Grundschulchor unter der Leitung von Rektor Rolf Nold.

 

Rektor Rolf Nold konnte zu Beginn zahlreiche Gäste begrüßen. Sein besonderer
Gruß galt Schulrätin Dr. Silvia Anderson vom Staatlichen Schulamt Karlsruhe,
Rektor Heinrich Beedgen vom Örtlichen Personalrat, Bürgermeisterstellvertreter
Helmut Völkle, Pfarrerin Bettina Roller und Gemeindereferentin Cornelia Faller,
den Nachbarrektoren Carmen Eckert und Peter Hepperle, Rektor Hans Becker von der Gartenschule Ettlingen und den Leiterinnen der Busenbacher Kindergärten Iris
Pallmann und Carmen Ronecker, sowie dem gesamten Lehrerkollegium der
Schule. Sein besonderer Gruß galt aber Birgit Witzenbacher. Das Konrektorenamt
sei eine Ergänzung des Rektorenamtes. Das Verhältnis sei geprägt durch sinnvolle
Arbeitsteilung und ein vertrauensvolles Verhältnis. Das junge Tandem werde
hoffentlich noch lange die Speichen am Rad der Anne-Frank-Schule drehen,
wünschte sich der Rektor.
Schulrätin Dr. Silvia Anderson hoffte, dass es leicht gelinge, die innovativen
Anforderungen an die Schule umzusetzen. Sie zeichnete danach den bisherigen
Lebensweg von Birgit Witzenbacher nach, die nach ihrem ersten Staatsexamen
1996 und 97 ihr Referendariat in Tübingen ableistete und ihre erste Anstellung in
Horb hatte. 1999 sei sie zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt worden. Im Jahre
2000 habe sie einen Lehrauftrag für katholische Theologie am Staatlichen Seminar
in Freudenstadt erhalten. 2002 folgte ihre Versetzung an die Anne-Frank-Schule
und jetzt ihre Ernennung zur Konrektorin an dieser Schule.
In diesem einen Jahr habe sie Schulleitung und Kollegium von ihren menschlichen
Qualitäten und ihrer fachlichen Kompetenz überzeugt. "Alle Anzeichen sprechen
für eine einvernehmliche Schulleitertätigkeit, so die Schulrätin, ehe sie die
Ernennungsurkunde an Birgit Witzenbacher aushändigte.
Für den Örtlichen Personalrat gratulierte Rektor Heinrich Beedgen und wünschte
eine glückliche Hand für die bevorstehende Arbeit. Birgit Witzenbacher sei jetzt
nicht mehr nur Kollegin, sondern auch Vorgesetzte, dennoch sollte nie der Weg
zum Konsens aufgegeben werden.

Elternbeiratsvorsitzende Anni Liebe (re.) gratulierte der neuen Konrektorin im Namen aller Eltern der Anne-Frank-Schule.

 

Für die Gemeinde Waldbronn überbrachte Bürgermeisterstellvertreter Helmut
Völkle  die Glückwünsche. es sei ein besonderer Tag für die Anne-Frank-Schule,
da mit der Ernennung die Schulleitung auch offiziell wieder komplett sei. Für die
Eltern sprach Elternbeiratsvorsitzende Anni Liebe im Namen aller Eltern
Glückwünsche aus. "Sie haben Visionen, stehen aber mit beiden Beinen auf dem
Boden der Realität", erklärte sie. Die eingeleiteten Reformen bieten die Chance,
das Kind als Ganzes zu fördern. Für die Schüler gratulierte Schülersprecher
Croatio Grgic. Im "Doppelpack" traten Rektorin Carmen Eckert von der Waldschule
Etzenrot und ihr Reichenbacher Amtskollege Peter Hepperle auf. Sie hatten einen -
nicht ganz ernst gemeinten- Aufgabenkatalog für Konrektoren zusammengestellt.

Zu den Gratulanten gehörte auch das gesamte Lehrerkollegium.
 
Das Kollegium der Anne-Frank-Schule gratulierte seiner neuen Konrektorin mit
einem Lied auf die Melodie von "Jingle Bells" und dem Refrain "Welch ein Tag ist
heut, unsre liebe Birgit wird zum Konrektor geweiht". Die Anforderungen an eine
Lehrerin, angelehnt an die Schöpfungsgeschichte, trugen die Lehrer Jens Puchelt
und Hans Gräser vor. Kaum ein Jahr an der Schule habe sie sich in das Wagnis
Konrektorin gestürzt, so Lehrerin Heide Müller, die sich aber im Namen des
Kollegiums sicher zeigte, dass Birgit Witzenbacher eine Bereicherung für die Anne-
Frank-Schule bedeute und mit Rektor Nold ein harmonisches Tandem bilden
werde. Den Reichen der Glückwünsche schloss Elke Hemer für die
Kernzeitenbetreuung.
"Ideale sind wie Sterne, sie sind nie zu erreichen", fasste die neue Konrektorin ihre
Eindrücke zusammen. In der Anne-Frank-Schule habe sie aber das Gefühl, sich
auf einer Sternenstraße zu bewegen.
[<< Übersicht]