Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.945.264

Volltextsuche



 

15.10.2003 Volksbank spendete für ASB

Spende für den Arbeiter-Samariter-Bund Stützpunkt Albtal
Volksbank ist Förderer sozialer Einrichtungen

Norbert Mai (2.v.re.) überreichte im Beisein von
Rettungssanitätern die Spende der Volksbank Ettlingen an
Norbert Hucker (2.v.li.).

Einen Scheck über 2.500 Euro überreichte Norbert Mai, Bereichsleiter der
Volksbank Ettlingen an Hubert Hucker, den Leiter des Arbeiter-Samariter-Bundes,
Stützpunkt Albtal. Mit dem Betrag soll die Neuanschaffung und die
Ersatzbeschaffung einiger dringend notwendiger Geräte für den ASB Albtal
unterstützt werden.
Der ASB ist seit Januar 1984 im Bereich Albtal tätig und es arbeiten 20
ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tatkräftig mit, die auch in den
Albtalgemeinden wohnen. Sie unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter der
Rettungswache beim Klinikum Karlsbad bei der Besetzung des dort rund um die
Uhr stationierten Rettungswagens 8/83-9.
Die Rettungswache bzw. der Stützpunkt Albtal ist zuständig für Karlsbad, Marxzell
und Waldbronn sowie für Randgebiete von Pforzheim, Ettlingen, Bad Herrenalb,
Karlsruhe und Pfinztal. Zu erreichen ist er unter Tel.: 19222.
Im Jahr 2002 leisteten die ehrenamtlichen Mitarbeiter 3.940 Stunden. Insgesamt
gab es 2.860 Einsätze, 1.348 Krankentransporte und 1.512 Notfalleinsätze.
Bei der Spende der Volksbank Ettlingen handelt sich um eine Spende aus
Gewinnsparmitteln. Die Volksbank Ettlingen bekommt jedes Jahr vom
Gewinnsparverein Baden e.V. einen Spendenbetrag zur Verfügung gestellt, der an
örtliche, soziale oder karitative Einrichtungen gegeben wird. Der Spendenbetrag ist
abhängig von der Anzahl der Gewinnsparlose, die von den Kunden der Volksbank
erworben wurden.
"Mit dieser Spende möchte die Volksbank Ettlingen den ASB Stützpunkt Albtal
unterstützen", so Mai. "Wir wollen die Arbeit des ASB fördern und honorieren.", so
der Bereichsleiter.

[<< Übersicht]