Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.671.618



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


14.12.1999 Seniorennachmittag der Gemeinde


Weit über 100 Kinder hatte die Anne – Frank – Schule auf der Bühne versammelt, um den älteren Mitbürgern Waldbronns weihnachtliche Vorfreude zu bereiten.


Gemeinde lud ein:
Jugend spielte und sang für Ältere
Den Seniorennachmittag der Gemeinde gestalteten Schülerinnen und Schüler der Anne – Frank – Schule Busenbach



Mehrfach im Jahr lädt die Gemeinde ihre Senioren in ein. Vor Weihnachten findet diese Feier im festlich geschmückten Saal des Kurhauses statt, wo Schülerinnen und Schüler der drei Waldbronner Schulen im Wechsel das der Jahre das Programm gestalten. Darauf wies in seiner Begrüßung Rektor Helmut Waldmann von der Busenbacher Anne – Frank – Schule hin. Dies sei seit vielen Jahren zu Weihnachten, dem Fest der Besinnung, ein guter Brauch. Und Bürgermeister Martin Altenbach ergänzte, dass wohl niemand geeigneter sei, den älteren Mitbürgern in der vorweihnachtlichen Adventszeit eine Freude zu bereiten als Kinder. Unter den Seniorinnen und Senioren konnte der Bürgermeister auch Monsignore Anton Anderer als „wahrscheinlichen Senior“ begrüßen. Gleichzeitig dankte er dem Deutschen Roten Kreuz Busenbach und der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn, die an diesem Nachmittag über Gesundheit und Sicherheit der Besucher wachten.
Die Einladung der Gemeinde hatten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Senioren angenommen. Bei Kaffee und Kuchen boten die über 100 Grundschüler der Anne – Frank – Schule ein buntes vorweihnachtliches Programm mit auch gemeinsam gesungenen Liedern, Musikstücken, Gedichten und einem Theaterstück im Mittelpunkt. Eröffnet wurde das Programm mit dem fröhlichen „Unser Lied soll alle herzlich grüßen, die im Kurhaus heute sind“, das der Schulchor unter der Leitung von Konrektor Rolf Nold sang. Im Mittelpunkt stand dann das Spiel vom „Engel der Weihnacht“. Dabei ging es in kurzen Szenen um Menschen, für die der Weihnachtsgedanke nicht mehr zu existieren schien. Der Weihnachtsengel aber verstand es, ihre Herzen zu rühren und die Botschaft dieses Festes zu vermitteln. Unterstützt wurden die kleinen Schauspieler dabei von der Instrumentalgruppe und dem Chor, der mit dem Lied Jesus kommt, lädt zum Frieden ein“ die Weihnachtsbotschaft wirkungsvoll hervorhob.
Mit Musikstücken der Orffgruppe und den Sternentänzern erreichten die Kinder die Herzen ihrer Zuschauer. Das Programm mündete schließlich in dem aus dem Kloster Taizé stammenden Lied „Freut Euch“, bei dessen Refrain sich die Stimmen von Schulchor und den Gästen aus dem Saal vereinten.