Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.577.065



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


10.12.1999 Kunst im Kurhaus


„Bein – Art“ – gemalt und getanzt, war das Motto der Vernissage, bei der die einzelnen Bilder oder Bildergruppen in zehn Impressionen großteils tänzerisch mit unterschiedlichen Stilmitteln dargestellt wurden.


Kunst im Kurhaus:
Getanzte Bilder zur Eröffnung
Heidi Scheibel zeigt „Bein – Art“



Kein Neuling ist die Karlsruher Malerin Heidi Scheibel im Kurhaus Waldbronn, stellt sie doch schon zum wiederholten Male in der Reihe „Kunst im Kurhaus“ Bilder aus. War die Ausstellung 1996 mit „Nachklänge - Divertimenti in Bildern“ überschrieben, so hieß an der Schwelle zum neuen Jahrtausend „Bein – Art“ das Thema der Ausstellung die noch bis zum 19. Dezember täglich von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Kurhaus Waldbronn zu sehen ist.
Mit der gelungenen Vernissage beschritt Heidi Scheibel dabei Neuland. „Bein – Art - Gemalt und getanzt“ lautete das Motto des Abends, der im Großen Saal stattfand und eine stattliche Schar von Zuschauern und Kunstfreunden anlockte. Bürgermeister Martin Altenbach eröffnete Vernissage und Ausstellung mit einem Hinweis auf die Premiere einer Vernissage im Großen Saal. Bild und Tanz, so der Bürgermeister und Kurdirektor, könnten sich in bester Harmonie ergänzen.
Einführende Worte sprach danach Dara Vogt, Palette 88, zu Bild 1 der Ausstellung. „Heidi Scheibel setzt sich ernsthaft mit der Malerei auseinander, hat aber auch viel Freude und Spaß dabei“, stellte Vogt eingangs fest. In „Bein – Art“ habe sie Bilder ihrer derzeitigen Schaffensperiode zusammengefasst. Die 21 Bilder, ohne konkreten Namen einfach nur durchnummeriert, weisen auf Rhythmus, Musik und Tanz hin. Scheibel arbeite hier vor allem auf Karton mit Dispersions- oder Acrylfarben. Teilweise eingearbeitetes Papier oder Folien geben den Bilder eine dreidimensionale Tiefenwirkung. Der Kontrast zwischen warmen und eher kühlen Tönen bringe Form und Farbe in Einklang.
Durch das weitere Programm der Vernissage führte dann Hans – Peter Scheibel. Tänzerisch gestaltet wurde es von den Ballettschulen Bartelt aus Waldbronn und Movimento, Bad Herrenalb, sowie den Fun Tappers aus Karlsruhe. Für die musikalische Live - Untermalung zu einzelnen Bildern sorgten - neben Musik aus der Konserve zu den Ballett – Impressionen – Isabell Fischer am Klavier sowie die Trommelgruppe Los Mojitos aus Karlsruhe. Die Choreografien besorgten Heike Bartelt, Lucie Moormann, Heidi Michel und Victor Cuno bei den Fun Tappers.