Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.466.541



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


03.12.1999 Albert - Schweitzer - Schule Reichenbach


Von Schülerinnen und Schülern wurde Hausmeister Eugen Becker (Mitte) ebenso verabschiedet wie von Bürgermeister Martin Altenbach (rechts) und Rektor Peter Hepperle (links).


Albert – Schweitzer – Schule Reichenbach:
Hausmeister Becker von Gemeinde und Schule verabschiedet
Eugen Becker seit 1974 bei der Gemeinde



Ein Generationenwechsel vollzieht sich derzeit in der Reichenbacher Albert – Schweitzer – Schule. Nachdem im Sommer Rektor Helmut Zahnleiter in den Ruhestand verabschiedet wurde, folgte nun Hausmeister Eugen Becker. Gab es bei der Schulleitung schon einen „fliegenden Wechsel“ von Helmut Zahnleiter zu Rektor Peter Hepperle, so ist auch beim Hausmeister mit Reinhard Huck der Nachfolger bereits an der Schule.
Mit einer kleinen Feier in der Schule verabschiedeten Gemeinde und Schule gemeinsam Eugen Becker in den Ruhestand. Die Drittklässler hatten mit Konrektor Dieter Maser ein Lied einstudiert, die Neuntklässlerinnen verabschiedeten Eugen, wie er von vielen Schülern liebe-, aber auch respektvoll meist genannt wurde, mit einem Tanz, den sie unter der Aufsicht von Oberlehrerin Gisela Auer weitgehend selbst einstudiert hatten.
Nach 5 Jahren in der Albert – Schweitzer – Schule beginne für Eugen Becker jetzt ein neuer Lebensabschnitt, erklärte Rektor Peter Hepperle, der die Verlässlichkeit und die Güte und Fröhlichkeit im Umgang mit den Kindern als besondere Eigenschaften des scheidenden Hausmeisters herausstellte. Bürgermeister Martin Altenbach führte aus, dass Eugen Becker seit 1974 bei der Gemeinde beschäftigt sei und als „Elektriker für Erleuchtung“ gesorgt habe. Für den Personalrat verabschiedete Edgar Kunz seinen Kollegen. Für den Bauhof der Gemeinde Waldbronn dankte Leiter Dieter Rädle für die engagierte Mitarbeit. Für das Lehrerkollegium der Albert – Schweitzer – Schule dankte Konrektor Dieter Maser für die hervorragende Zusammenarbeit. Eugen Beckers Art habe stets ausgleichend gewirkt.