Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.522.282



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


06.12.2001 Reichenbacher Nikolausmarkt


Eine große Schar kleiner Bewunderer, aber auch viele Erwachsene, drängten sich am Nikolaustag erwartungsfroh vor dem ehemaligen Reichenbacher Rathaus, der heutigen Gemeindebücherei, um den Nikolaus zu begrüßen, der in diesem Jahr mit einer Kutsche vorfuhr, in der auch Bürgermeister Harald Ehrler und Werbegemeinschaftsvorsitzender Ulrich Schneid Platz genommen hatten.
Pünktlich um 18 Uhr ergriff dann Waldbronns Bürgermeister das Wort, begrüßte vor allem die vielen Kinder, dankte aber auch den Reichenbacher Fachgeschäften, die diesen Nikolausmarkt organisert hatten. Angekündigt von Ulrich Schneid von der Werbegemeinschaft Reichenbach erschien der Heilige dann gemeinsam mit dem ihn begleitenden Knecht Ruprecht und erzählte den Kindern aus seinem Leben vor langer Zeit als Bischof in Myra. Eine besondere Überraschung hatten die drei Reichenbacher Kindergärten "Schwalbennest", "St. Elisabeth" und Villa Kinderbunt" für den Nikolaus. Sie hatten Bilder des Heuiligen gemalt, die sie ihm auf der Treppe zur Gemeindebücherei überreichten. Diese Bilder werden in den Wochen bis Weihnachten die Schaufenster vieler Reichenbacher Fachgeschäfte zieren. An die Kinder verteilte der Nikolaus danach kleine Gaben.
Zwischen Gemeindebücherei und Musikschule hatte auch der große Nikolausmarkt bereits geöffnet, der von der örtlichen Gastronomie und dem DRK Reichenbach gestaltet wurde, wo sich die Wartenden Speisen und wäremnden Getränken stärken konnten. Derweil hatten die Kinder auch die Gelegenheit, auf einem Kinderkarussell einige Runden zu drehen. Musikalisch umrahmte die Musikschule Waldbronn Nikolausmarkt und –feier.
Am Freitag öffnete der Nikolausmarkt um 15 Uhr seine Pforten, und auch hier war der Zuspruch wieder rege. Am Samstag fand dann von 10 bis 16 Uhr vor und im alten Feuerwehrgerätehaus bei der Musikschule ein großer Kinderflohmarkt mit vielen tollen Angeboten von und für Kinder statt.
Insgesamt war dies eine Aktion, deren Erfolg der Werbegemeinschaft Reichenbacher Fachgeschäften um ihren Vorsitzenden Ulrich Schneid, Mut machen sollte, im kommenden Jahr diese Aktion wieder zu starten. Und wie Ulrich Schneid am Samstag im Rahmen des Kinderflohmarkts sagte, liegen für das nächste Jahr schon die ersten Ideen in der Schublade. Erwachsene und kleine Besucher dürfen also gespannt sein.

Markttreiben am Freitag Nachmittag (linkes Bild). Beim Kinderflohmarkt (rechts).