Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.671.630



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


12.11.1999 Richtfest beim Kindergarten Schwalbennest


Richtfest gefeiert wurde beim Kindergarten Schwalbennest in der Reichenbacher Oosstraße.

Richtfest beim Schwalbennest
Arbeiten liegen im Zeitplan



Mit dem Lied „Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern gehen“, beschlossen die zukünftigen „Bewohner“ des Schwalbennest das Richtfest und bedankten sich mit Kindergartenleiterin Doris Trentl zugleich bei allen Handwerkern, die am Rohbau mitgearbeitet hatten. Gekommen waren zum Richtfest Handwerker, Planer, Mitarbeiter des Rathauses und Gemeinderäte. Zuvor hatten die Zimmerleute traditionell den Richtspruch für das neue Gebäude ausgebracht und ein Glas als Glücksbringer zerbrochen.
Gebaut wird an der Ecke Oos- und Gartenstraße ein zweigeschossiger Kindergarten in massiver Bauweise mit Ziegelsteinen, die sich günstig auf das Raumklima auswirken. Die Gruppenräume sind nach Süden gerichtet, mit dem Blick auf den Garten. Auch aus dem oberen Geschoss werden die Kinder über eine Außentreppe direkten Zugang zum Garten haben.
Mit dem Aushub der Baugrube sei am 7. Juni begonnen worden, so Bürgermeister Martin Altenbach. Er freute sich besonders, dass man voll im Zeitplan liege und hoffte, dass das Gebäude fristgerecht zum Sommer kommenden Jahres bezogen werden könne. Die Kubatur des Gebäudes habe sich gegenüber dem vorherigen Kindergarten vervielfacht, nicht so aber die Kosten. Von den Gesamtkosten von 2.640.000 DM seien bis jetzt 909.960,20 DM einschließlich der Abbrucharbeiten verbaut, das seien 34,5 %, normal rechne für den Rohbau etwa 40 %. Er sei deshalb zuversichtlich, dass der Kostenrahmen eingehalten werden könne.
Architekt Michael Weindel dankte allen Mitarbeitern am Bau und den beteiligten Firmen für die geleistete Arbeit. Er sei froh, dass noch vor dem einbrechenden Winter der Rohbau durch das Dach und den demnächst anstehenden Einbau der Fenster geschlossen werde. Positiv wertete Weindel auch, dass der Bau bis jetzt unfallfrei verlaufen sei. Die Kinder jedenfalls, das zeigten ihre Gesichter, freuen sich schon auf ihr neues Gebäude.

„Wer will fleißige Handwerker sehen?“ sangen die Kinder in der Vorfreude auf ihr neues Haus und für Bürgermeister Martin Altenbach (rechts).