Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.736.717



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


19.11.2001 Waldbronner Zauberer auf Erfolgskurs


Qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft im Oktober 2002 in Leverkusen hat sich der 22-jährige Waldbronner Zauberkünstler Simon Pierro. Dazu fand im thüringischen Saalfeld eine Vorentscheidung statt, bei der er für die Sparte "Allgemeine Magie mit Musik" gemeldet hatte und mit seiner Darbietung eine Punktewertung erreichte, die ihm die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft einbrachte. Aufgeteilt, so erzählte Simon Pierro bei einem Gespräch, sind die Entscheidungen in die Sparten "Kinderzauberei", "Großillusionen" und eben die "Allgemeine Magie". Dabei müssen die Kandidaten vor einer Jury bestehen, die sich nur aus Zauberkünstlern zusammensetzt, die also wissen, wie's geht. Zudem rekrutieren sich die Zuschauer bei den Vorentscheidungen auch nur aus Mitgliedern des Magischen Zirkels. Simon Pierro ging bei dieser Vorentscheidung ein hohes Risiko. Er erarbeitete nicht nur innerhalb von fünf Monaten eine vollkommen neue Nummer, er hatte mit dieser Nummer auch vor Fachpublikum Premiere. Er erzählt darin die Geschichte des "American Dream", vom Tellerwäscher zum Millionär. Dazu hat er sich einige neue Tricks einfallen lassen, so hat beispielsweise noch niemand bisher mit Tellern gezaubert. Außerdem hatte er einige auch für das Fachpublikum neue Effekte in seiner Darbietung. Und mit dieser Nummer, die er aber weiter ausbauen und perfektionieren darf, muss Simon Pierro auch bei den Deutschen Meisterschaften antreten. Dort wird er in seiner Sparte auf insgesamt neun Konkurrenten treffen, die sich bei den insgesamt vier Vorentscheidungen qualifiziert haben. Die Zauberei betreibt Simon Pierro, wie er selbst sagt, momentan noch als Hobby. Priorität hat sein Studium der Wirtschaftswissenschaften, und hier gingen Vorbereitung auf die Vorentscheidung und eine Zwischenprüfung parallel. Dankbar ist Simon Pierro, dass es ihm die Gemeinde ermöglichte, im Saal des Kulturtreff seine Nummer einzustudieren. Dort hat er Platz für den Aufbau und vor allem die großen Wandspiegel helfen bei der Selbstkontrolle. So hofft er darauf, dass ihm diese Möglichkeit auch in der vor ihm liegenden Übungszeit erhalten bleibt. Und ein nächstes Ziel hat sich Simon Pierro auch gesetzt: Bei der Deutschen Meisterschaft möchte er sich für die Weltmeisterschaft der Zauberkünstler 2003 in Den Haag qualifizieren. Dazu muss er aber einen Platz unter den ersten Drei in seiner Sparte belegen. Wer mehr über den Zauberkünstler Simon Pierro erfahren möchte, dem sei abschließend ein Besuch seiner Webseite empfohlen: www.simonpierro.de.