Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.945.009



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


11.11.2001 Martinsumzüge in Waldbronn


Martinsumzüge haben in Waldbronn Tradition. Immer um den 11. November, dem Namenstag des Heiligen, ziehen Kinder mit ihren Laternen durch die Straßen. Den Anfang machte in diesem Jahr die Waldschule Etzenrot, die zu ih-rem Martinszug alle Kinder eingeladen hatte. Von der Waldschule aus ging es durch mehrere Etzenroter Straßen bis zur Kirche, wo das Martinsfeuer entzündet und zum Abschluss mit dem Martinsspiel Symbolik und Geschichte von St. Martin den Kin-dern nahegebracht wurden. Martinsbrezeln für die Kinder und Glühwein für die Er-wachsenen gab es anschließend vom Förderverein der Waldschule. Begleitet wurde der Umzug von der Jugendfeuerwehr mit Fackeln und dem Musikverein "Harmonie" Etzenrot, der die bekannten Martinslieder anstimmte.
In Busenbach wurden, ebenso wie in Reichenbach, die Kinder mit ihren Eltern zu-nächst in die Kirche zu einem Gottesdienst eingeladen. Daran schloss sich der Um-zug an, der in Busenbach zum Platz beim Pfarrheim führte und vom Musikverein "E-delweiß" Busenbach musikalisch begleitet wurde. Dort wurde mit dem Martinsspiel das Geschehen um den Heiligen den Kindern nahe gebracht. Dabei wurden auch Martinsgänse verlost. Der Erlös daraus geht an "Mütter in Not" in Karlsruhe.
In Reichenbach bewegte sich der Laternenzug von der Kirche, wo der Musikverein "Lyra" Reichenbach die Martinsfeier mitgestaltete, zur Mariengrotte in der Busenba-cher Straße, wo das Martinsfeuer entzündet wurde. Dem Gedanken des Teilens trug man hier mit der Bitte um Lebensmittelspenden Rechnung, die vom "Mutter – There-sa – Kreis" an bedürftige Menschen in Osteuropa verteilt werden.