Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.736.334



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


13.10.2001 Waldputzaktion des Schwarzwaldverein Waldbronn


Jährlich einmal lädt der Schwarzwaldverein Waldbronn, unterstützt von der Gemeinde Waldbronn zu einer Waldputzaktion ein. 16 Aktive fanden sich dazu beim Treffpunkt Parkplatz Kurhaus ein, darunter auch vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr Busenbach. Forstsdirektor Hermann Schäfer in Personalunion auch Naturschutzwart des Schwarzwaldverein Waldbronn begrüßte die Teilnehmer und wies anhand vorbereiteter Karten die zu reinigenden Gebiete zu. Mit Plastiksäcken bewaffnet schwärmten danach alle zu Fuß oder mit dem PKW aus, je nachdem wo ihr "Revier" lag.
Treffpunkt war schließlich auf Einladung der Gemeinde im Kurparkstüble. Dort wurde im Beisein von Bürgermeister Harald Ehrler, der den Teilnehmern und dem Schwarzwaldverein für diese Aktion dankte, Resümee gezogen. Insgesamt, so die Teilnehmer übereinstimmend, sei der Wald sauberer als in früheren Jahren. Auffallend sei aber, dass sich viel Müll entlang der öffentlichen Straßen ansammelt, ein Teilnehmer schlug sogar eine Namensänderung vor: statt "Waldputzete" sollte es besser "Abfallbeseitigung längs öffentlicher Straßen" heißen.
Es sei erschreckend, wie viel einfach aus dem Auto geworfen werde. Die Palette reichte bei den Schilderungen der Teilnehmer dabei von Kleinverpackungen, Schokolade u.ä. über Getränkedosen und Flaschen, vor allem Magerbitter und Piccolo-Sektflaschen wurden häufig gefunden. Forstdirektor Hermann Schäfer formulierte es so: "Die Teilnahme an dieser Aktion fördert das Verständnis für das Dosenpfand und die Erhöhung der Tabaksteuer".
Im Wald, so der ebenfalls übereinstimmende Tenor, sei es wesentlich sauberer, das bedeute, dass Wanderer und Spaziergänger offenbar auf ihre Erholungslandschaft Wert legen und bemüht sind, sie sauber zu halten, allerdings wurden auch hier leere Büchsen von Energiedrinks gefunden, offenbar von Joggern verloren. Aus dem Wald geholt wurden auch zwei Fahrräder, beide ohne Vorderrad, ein Reifen, eine Liege, und in der Nähe der Haltestelle Kurpark hatte offenbar ein Sprayer seine leeren Utensilien entsorgt, da hier eine größere Menge Spraydosen in die Säcke der Waldputzer wanderte.