Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.427.813



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


28.09.2001 Brunnenplatz eingeweiht


"Was lange währt, wird endlich gut", befand Bürgermeister Ha-rald Ehrler beim Namensfest für den Brunnenplatz. Nach fast zweijähriger Bau-zeit, ausgelöst durch die Kanalsanierungen in der Friedenstraße und den Bau eines Rückhaltebeckens in der Stuttgarter Straße, strahlte der Brunnenplatz jetzt in frischem Grün und buntem Blumenschmuck. Viele Waldbronner waren ge-kommen, um das Fest am Brunnenplatz mitzufeiern, bewirtet wurden sie vom Schwarzwaldverein Waldbronn. Einhellig war das Lob für die gelungene Gestal-tung.
Nach der Eröffnung durch den Musikverein "Edelweiß" Busenbach unter der Lei-tung von Carlo Weber stellte Bürgermeister Harald Ehrler unter dem Beifall der Anwesenden fest, dass hier eine "besondere Baustelle zur besonderen Attrakti-on" wurde. Gemeindeverwaltung und Gemeinderat hätten mit dieser Baumaß-nahme besonderes Stehvermögen bewiesen, und das zu Recht, denn die Anla-ge könne sich sehen lassen. Der Bürgermeister begrüßte unter den Anwesen-den auch seinen Amtsvorgänger und Ehrenbürger Martin Altenbach, unter des-sen Ägide die Baumaßnahme begonnen habe. Der Platz präsentiere sich jetzt in buntem Blumenschmuck, getreu dem Motto "Unser Waldbronn blüht!"
Der Gemeinderat, leitete Ehrler zur Namensgebung über, habe sich einstimmig für den Namen "Brunnenplatz" entschieden. In der meistgenannten Namens-gruppe mit einem Bezug zu "Brunnen" habe der Name "Brunnenplatz" die meis-ten Stimmen erhalten. Die eingeladenen Namensgeber lud er ein, mit ihm zu-sammen auf den Platz anzustoßen ehe er den Platz auch offiziell zum "Brun-nenplatz" erklärte.
Dipl. Ing. Helmut Müller ging nochmals auf den Anlass ein, der in der Kanalsa-nierung in der Friedenstraße zu suchen war. Dort wurden die Kanäle erheblich aufgeweitet, um überflutete Keller wegen zu enger Kanäle in der Stuttgarter Straße künftig zu verhindern. Einbezogen als zusätzliches Rückhaltebecken wurde auch der bisherige Löschwasserbehälter unter dem Brunnenplatz. Als dann noch ein Kreisel an der Einmündung Pforzheimer und Stuttgarter Straße angedacht wurde, musste wegen der Höhenverhältnisse die Kronenstraße ver-schwenkt werden. Damit blieb die Option auf den Kreisel erhalten, so Mül-ler.
Die gesamte Maßnahme einschließlich Kanälen und Wasserleitungserneuerung in der Friedenstraße habe 6 Millionen Mark gekostet. Entstanden sei ein schö-ner Platz, betonte Dipl. Ing. Müller, der dabei den Anwohnern und den Mitarbei-tern der ausführenden Baufirma dankte, aber auch Bürgermeister i.R. Martin Al-tenbach, seine Mitarbeiter und der Gemeinderat hätten Dank verdient, denn oft seien hier schnelle und unbürokratische Entscheidungen gefordert gewe-sen.
Enthüllt wurde danach die Sitzgruppe, die der Schwarzwaldverein Waldbronn aus Anlass seines 25 – jährigen Jubiläums im vergangenen Jahr schenkte. Dar-auf wies Vorsitzender Heinz Schölzel bei seinen Grußworten hin.
Gruß- und Dankesworte übermittelte auch Ulrich Schneid, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Reichenbach, die in die Namensgebung als Sponsoren mit eingebunden waren. Gemeinsam mit dem Bürgermeister übergab er die Preise an die durch Los ermittelten Gewinner. Einkaufsgutscheine erhielten: 1. Preis: Christina Fernandez Gamio (Busenbach); 2. Preis: Maria Crocoll (Etzenrot); 3. Preis: Julia Freund (Reichenbach). Weitere Preise gingen an Günter Frank, Al-fons Kiecherer und Remigio Pitussi. Gepflanzt wurde unter den Klängen des Musikverein "Edelweiß" Busenbach als Geschenk der Werbegemeinschaft Rei-chenbach eine Linde. Mit einem gemeinsamen Fest aller klang die Namensge-bung für den "Brunnenplatz" aus.

Eine Sitzgruppe hatte schon im vergange-nen Jahr der Schwarzwaldverein Waldbronn aus Anlass seines 25-jährigen Jubiläums spendiert Bild rechts). Preise für die Namensgeber hatten sowohl die Gemeinde Waldbronn als auch die Werbegemeinschaft Reichenbach mit Vorsitzendem Ulrich Schneid am Rednerpult zur Verfügung ge-stellt.