Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.736.661



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


23.09.2001 Freiwillige Feuerwehr Reichenbach: Tag der offenen Tür


Ein brennendes Fahrzeug in einer Halle in unmittelbarer Nachbarschaft des Reichenbacher Feuerwehrgerätehauses war die Übungsannahme für die Jugendfeuerwehr Waldbronn, die im Rahmen des Tages der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach stattfand. Die 32 Jugendfeuerwehrleute aus allen drei Waldbronner Abteilungen, darunter auch 10 Mädchen, gingen ihre Übung mit Freude und Eifer an, war es für sie doch die Gelegenheit, einer großen Zuschauerschar, darunter viele Mütter, Väter, Omas und Opas, zu zeigen, was sie in den Übungen bisher gelernt haben.
Aus der Halle qualmte es so gewaltig, dass es fast wie ein Echtfall aussah. Als dann die Fahrzeuge mit dem Feuerwehrnachwuchs anrückten, wurden ohne Hektik Schläuche ausgerollt, Verteiler gesetzt, Strahlrohre aufgeschraubt und schon nach kurzer Zeit hieß es "Wasser Marsch!" Jedem war seine Aufgabe klar. Acht C-Rohre und ein B-Rohr schleuderten schließlich ihr Wasser gegen die Fahrzeughalle und hüllten sie, zusätzlich zum Rauch aus dem Innern, in dichten Nebel. Dazu mussten die Jugendfeuerwehrleute rund 300 m Schlauchleitung verlegen und mit allen neuen Rohren waren die jungen Feuerwehrleute in der Lage, mit 1.200 Liter Wasser pro Minute den Brand zu bekämpfen, wie Reichenbachs Jugendleiter Markus Reiser den Zuschauern erläuterte. Er hatte gemeinsam mit Andreas Brusel die Übung auch ausgearbeitet und vorbereitet.
Zufrieden mit der Leistung des Nachwuchses, die beteiligten Jugendfeuerwehrler waren zwischen 10 und 17 Jahre alt, waren auch die Verantwortlichen der Wehr, wie Unterkreisführer Manfred Schwan aus Karlsbad und Waldbronns Ortskommandant Peter Weißenborn, die die Übung aufmerksam verfolgten. "Ihr habt eure Sache super gemacht," lobten denn auch alle drei Jugendleiter unisono ihre Mannschaften, ehe es wieder ans Zusammenrollen der Schläuche und Einräumen der Gerätschaften ging.
Diese Übung fand im Rahmen des Tags der offenen Tür der Reichenbacher Freiwilligen Feuerwehr statt, den Abteilungskommandant Thorsten Huck am Vormittag eröffnete. Die Besucher konnten sich dabei in einer Fahrzeug- und Geräteschau über die Ausrüstung der Waldbronner Wehr informieren. Sicherheits- und Brandverhütungstipps wurden gegeben, eine Hüpfburg war für die Kinder aufgebaut. Attraktion am Nachmittag aber war neben der Übung die Drehleiter der Karlsbader Feuerwehr, die unermüdlich Mutige in luftige Höhen beförderte.

Nach der gelungenen Übung stellten sich alle Beteiligten zu einem Gruppenfoto.