Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.676.909



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


16.09.2001 20 Jahre Musikschule Waldbronn: Klavierabend


Mit einer breiten Palette an Veranstaltungen feiert die Musikschule Waldbronn ihr 20 – jähriges Bestehen. Im September gestalteten jetzt Asako Tamai und Andreas Skoczowski einen Klavierabend im Kulturtreff Waldbronn. Die Besonderheit dabei war, dass bei freiem Eintritt der Spendenerlös an den "Eine – Welt – Kreis" ging.
Die beiden jungen Pianisten, beide Absolventen der staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe bewiesen ihr Gestaltungsvermögen zunächst solistisch. Asako Tamai interpretierte die neun Variationen über ein Dupont - Menuett von Wolfgang Amadeus Mozart. Danach hatte Andreas Skoczowski mit den "4 Mazurken op. 24" von Frederic Chopin und der "Ballade g-moll op. 23" des gleichen Komponisten Gelegenheit, sein gestalterisches Potential und sein Können vor den zahlreichen Zuhörern auszubreiten. Die viersätzige "Petite Suite" für Klavier zu vier Händen von Claude Debussy interpretierten beide gemeinsam.
Nach der Pause ließ Asako Tamai die "Rhapsodie h-moll op. 79 Nr. 1" von Johannes Brahms erklingen. Von Georges Bizet folgte dann als furioser Schluss die zwölf "Jeux d'enfants op 22", wieder von beiden original als Klavier zu vier Händen interpretiert. Und auch hier zeigte sich das spieltechnische Können und die gestalterische Raffinesse beider Künstler, die die unterschiedlichen Charaktere der einzelnen "Kinderspiele" den Zuhörern näher brachten. So war es kein Wunder, dass zum Ende des Konzerts, wie auch nach den einzelnen Darbietungen, lang anhaltender Applaus den beiden Akteuren dankte. Auch Musikschulleiter Armin Bitterwolf schloss sich mit Dankesworten der Publikumsmeinung an und lud ein, auch die noch ausstehenden Veranstaltungen des Geburtstagsjahres zu besuchen.