Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.426.421



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


10.08.2001 albtherme Waldbronn - Tour de Pamina 2001


Nicht sportliche Leistung, Miteinander, Gastfreundschaft und Erleben der herrlichen Landschaft stehen im Mittelpunkt der "albtherme Waldbronn - Tour de Pamina", darauf machte Tourleiter Hans Höh beim offiziellen Teil vor dem Start aufmerksam. Diese Tour, veranstaltet von "Vis - a - Vis", der Touristikgemeinschaft Baden - Elsass - Pfalz, fand in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt, und das bei ungebrochenem Interesse der Radler aus Deutschland und Frankreich.
Gegen 9 Uhr am Freitag fanden sich die Teilnehmer in der Salle des Corporations im elsässischen Haguenau zum gemeinsamen Frühstück mit musikalischer Untermalung ein. Geschmückt war die Stirnseite mit dem Transparent "25 Jahre albtherme Waldbronn", das in Kürze auch an der Kurparkbrücke zu sehen sein wird, und das den Namenspatron der diesjährigen "Tour de Pamina" vorstellte. Aber auch alte Bekannte begrüßten sich hier herzlich, so die beiden ehemaligen Aktiven der Tourismusgemeinschaft Charles Kugler aus Lembach und Martin Altenbach. Auch Waldbronner waren unter den aktiven Teilnehmern schnell ausgemacht. Die Ehepaare Berg und Findling waren, wie sie erzählten, keine Neulinge bei dieser Tour. Und so verging die Frühstückszeit mit ausgiebiger Stärkung, aber auch mit Kontaktaufnahmen und Gesprächen wie im Flug, zumal die musikalische Untermalung für den richtigen Hintergrund sorgte.
Tourleiter Hans Höh begrüßte dabei zunächst die "Stammgäste" der Tour, immerhin zählten 40 Prozent der Teilnehmer zu diesem Kreis, aber auch unter den nicht aktiven Radlern gab es Stammgäste: Waldbronns Ehrenbürger und Vorstandsmitglied der Tourismusgemeinschaft Baden - Elsass - Pfalz, Martin Altenbach, gehörte ebenso dazu wie deren Ehrenpräsident und Motor Charles Kugler aus Lembach. "Namenspatron" der diesjährigen Tour sei die albtherme Waldbronn, und so freute sich Höh besonders, auch Waldbronns neuen Bürgermeister Harald Ehrler begrüßen zu können. Die Start und Zielorte stellten nicht nur die Dienstleistung für die Tour bereit, auch deren Gastfreundschaft sei gefragt.
Maire Pierre Bertrand, jetziger Präsident der Tourismusgemeinschaft, hob auf den Begriff "Pamina" ab. In dieser Region gebe es eine gute Zusammenarbeit bei Freizeit, Kultur und Wirtschaft. Norbert Schmitt, Vorsitzender vom Tourismusbüro Haguenau, stellte die Gemeinde vor und überbrachte Grüße von Maire Pierre Strasser. Die Region Pamina schlage Brücken, stellte Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler in seinem Grußwort fest. Die Tour leiste dazu einen guten Beitrag.
Und nachdem dann noch die Tourbegleiter vorgestellt waren, ging es auf den Parkplatz vor der Salle des Corporations, wo eine ausgiebige Aufwärmgymnastik auf alle Radler wartete, ehe der Startschuss ertönte und die gut 200 Teilnehmer auf die erste Etappe geschickt wurden. Begleitet wurden die Radler übrigens an allen Tagen auch von einem Materialwagen, der von der Gemeinde Waldbronn gestellt und vom Ehepaar Renate und Willibald Masino über die drei Tage mit abwechselnd und ehrenamtlich gefahren wurde. Bereits eine Stunde nach dem Start meldete Renate Masino Arbeit, waren doch in dieser Zeit schon drei Plattfüße zu "behandeln".
Die Tour - Karawane selbst bewegte sich am ersten Tag von Haguenau durchs wunderschöne Elsass nach Saverne, wo im Chateau des Rohan die Fahrräder im Schlosskeller sicher verwahrt wurden und nach einem Kennenlernen der Stadt das Abendprogramm stieg, in dessen Rahmen auch Maire Thierry Carbiener aus Saverne die Radler willkommen hieß. Am zweiten Tag stand die Fahrt von Saverne nach Lichtenau - Scherzheim auf dem Tour - Kalender. Bei der Abendveranstaltung begrüßte hier Bürgermeister Rolf Karrais die radelnden Gäste. Am letzten Tag der dreitägigen "Tour de Pamina" ging es dann von Lichtenau wieder zurück nach Haguenau, wo in der Salle des Corporations die "albtherme Waldbronn - Tour de Pamina 2001" nach für alle erlebnisreichen Tagen ihr Ende fand.


Charles Kugler (links), Ehrenpräsident der Touristikgemeinschaft Baden - Elsass - Pfalz und ein alter Freund Waldbronns, war ebenfalls beim Start dabei, hier im Gespräch mit Norbert Schmitt, dem Vorsitzenden des Tourismusbüros Haguenau (Bild links). Da die 25 - jährige albtherme Waldbronn in diesem Jahr als Namensgeberin fungierte, zierte ein Transparent die Salle des Corporations, in der die Tour - Teilnehmer frühstückten.