Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.426.069



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


14.07.2001 Kunst im Kurhaus: Ausstellung Trautmann


Da kann man die Seele, die Gedanken, die Träume gen Süden fliegen lassen. Die Ausstellung "Südliche Impressionen" von Gabriele Trautmann im Kurhaus Waldbronn nimmt den Betrachter gefangen und trägt ihn ganz weit weg. Ein weicher Pinselstrich und zarte, aber lebendige Farben lassen ihre Aquarelle mit so verlockenden Titeln wie "Fischerboote", "Felsenküste" oder "Klostermauer" Atmosphäre ausstrahlen. Im ersten Moment wirken diese Bilder wie absolut gegenständlich gemalt - die Melone auf dem Stillleben könnte man schier in die Hand nehmen, an ihrer Rundung entlangstreichen, man kann sie auch riechen. Bei dem Bild einer Pariser Kirche fällt es einem jedoch auf: die Kuppeln sind mit lockerer Hand aufs Blatt geworfen und der Rest des Gebäudes "verfließt" in Bächen von Aquarellfarbe. Dennoch, oder gerade deshalb "sieht" der Betrachter die Kirche genau. Einmal darauf aufmerksam geworden, kann man einen ähnlichen Effekt auch bei den anderen Bildern feststellen. Gabriele Trautmann beherrscht das Handwerkliche; sie ist aber auch in fast abstrakten Andeutungen konkret.
Gabriele Trautmann war 14 Jahre lang bei der Staatlichen Majolika in Karlsruhe als Keramikmalerin tätig und hat anschließend 5 Jahre lang Kurse bei dem Karlsruher Kunstmaler Theo Sand besucht. Bei ihren Reisen im Süden fertigt sie Skizzen, die sie zu Hause ausweitet.
Die Ausstellung im Foyer des Kurhauses Waldbronn ist noch bis Sonntag, den 22. Juli, täglich von 15 bis 20 Uhr geöffnet.