Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.427.848



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


11.07.2001 Friedhofshalle Reichenbach


Jeweils zum Halbjahr will Bürgermeister Harald Ehrler den Gemeinderat auf den aktuellen Stand der Gemeindefinanzen bringen. Erstmals legte Rechnungsamtsleiter Josef Manz dem Gemeinderat deshalb einen Finanzbericht zum 30. Juni vor. Der Gemeinderat nahm den Zwischenbericht zustimmend zur Kenntnis.
Wichtigstes Ergebnis war dabei, dass nach Manz Worten die Haushaltsansätze bei Steuern und Zuweisungen im Wesentlichen eingehalten werden. Die Grundsteueransätze mit 2,55 Millionen Einnahmen werden ebenso gehalten, wie der Ansatz der Gewerbesteuer mit 35,7 Millionen Mark. Bei der Grundsteuer sind bis zur Jahresmitte bereits 56,7 Prozent eingegangen, bei der Gewerbesteuer sind es immerhin schon 40 Prozent. Erhöhen werden sich gegenüber dem Haushaltsansatz die Zinseinnahmen von 235.000 auf 352.000 Mark, und auch die Zuführung zum Vermögenshaushalt legt kräftig zu. Waren hier für 2001 insgesamt 17 Millionen veranschlagt, so werden es nach dem Finanzbericht runde 30 Millionen sein, die aus dem Verwaltungs- dem Vermögenshaushalt zufließen.
Den Rücklagenstand schätzte Manz zum Jahresende auf 10,004 Millionen, im Vorjahr waren es 9,024 Millionen. Der Schuldenstand beläuft sich zum 30. Juni auf 19,776 Millionen. 17,5 Millionen hat die Gemeinde derzeit als Festgeld auf der hohen Kante liegen.