Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.878.431



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


08.09.1999 Geburtstagsempfang


Gemeinde lud Geburtstagskinder ein

41 Waldbronner feierten am 9.9.99 Geburtstag. Die „Schnapszahl“ war für Bürgermeister Martin Altenbach und die Gemeinde Waldbronn Anlass, die Mitbürger am Vorabend ihres Geburtstags zu einem kleinen Empfang ins Rathaus Waldbronn einzuladen, zumal das nächste Datum dieser Art erst am 11.11.2111 wieder ansteht, wie der Bürgermeister ausgerechnet hatte.
Bis auf wenige Ausnahmen, die teilweise urlaubsbedingt dem Empfang fernbleiben mussten, waren die Geburtstagskinder des 9.9.99 vollzählig im Rathaus versammelt. Mit einigen launigen Anmerkungen zur Zahl 9 würzte Waldbronns Ortsoberhaupt seine Ansprache. Die Neun habe schon im Alten Testament eine besondere Bedeutung, stehe aber auch für den Begriff Widder und mithin für Energie und Durchsetzungskraft. Außerdem gebe es neun Chöre der Engel und bei den Chinesen sei die neunstöckige Pagode ein Abbild des Himmels. Im Islam seien an der Gebetsschnur 99 Perlen aufgereiht.
Bürgermeister Martin Altenbach wandte sich dann den Geburtstagskindern zu. Die jüngste sei die 6 – jährige Safiye Köse, die Älteste die 74 – jährige Frieda Huck. Insgesamt seien es 24 Mitbürgerinnen, die an diesem 9.9. ihren Geburtstag feiern können. Der älteste „Geburtstäger“ sei Gustav Katzenberger, der 90 Jahre alt werde. Über seine Anwesenheit freute sich der Bürgermeister besonders. Der jüngste männliche Geburtstagsgast sei mit 10 Jahren Christian Scherer. Ein besonderer Gruß galt Theresa Becker, die an diesem 9.9. zudem noch ihr neuntes Wiegenfest feiern konnte.
Für jeden hatte die Gemeinde in kleines Geburtstagsgeschenk parat, das der Bürgermeister im Anschluss an seine Ansprache überreichte. Mit einem gemütlichen Beisammensein als Gäste der Gemeinde klang der Empfang aus, zu dessen Ende Bürgermeister Martin Altenbach den Anwesenden wünschte: „Mögen Sie morgen einen guten Tag verleben und sich noch recht lange in Waldbronn wohl fühlen.“