Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.609.138



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


23.06.2001 Obst- und Gartenbauverein Reichenbach: Festival der Rosen


Es ist schon Tradition beim Obst- und Gartenbauverein Reichenbach: jeweils alle fünf Jahre zu einem runden Geburtstag wird ein Fest gefeiert, und da man nicht gerne alleine feiert, verwandeln fleißige Helfer die Festhalle in einen blühenden Garten. Und jedes Mal steht die Ausstellung unter einem anderen Motto: die letzten beiden Male standen "Omas Bauerngarten" (1996) und die Fuchsien (1991) im Mittelpunkt. In diesem Jahr feierte man mit einem "Festival der Rosen" die Königin der Blumen.
Die Vorbereitungszeit auf diese Ausstellung ging über Jahre, wie Vorsitzender Werner Bollian bei der Eröffnung sagte.. Rosenstöcke mussten gekauft, kultiviert und vor allem heil über den Winter gebracht werden. Dabei sollte die Ausstellung auch die Artenvielfalt zeigen, die die Züchter in den zurückliegenden Jahren geschaffen haben. Insgesamt 50 unterschiedliche Züchtungen waren denn auch im Rosengarten der Festhalle zu bewundern, alle in schönster Blüte stehend. Die Sonderabteilung englischer Rosen, die sich besonders durch ihren Duft und ihre Farbenpracht auszeichnen, waren Leihgaben des Rosenzüchters Udo Zubergoos aus Wiesloch - Baiertal, wenn auch, wie Bollian anmerkte, englische Rosen nicht ganz pflegeleicht seien.
Insgesamt, so schätzten Siegfried Becker und Albert Kraft, umfasste die Ausstellung insgesamt 500 Rosenstöcke, die von den Besuchern auch käuflich erworben werden konnten. Mit den Begleitpflanzungen, so die beiden Fachberater, kommen leicht 600 Pflanzen zusammen, die der Ausstellung ihren Reiz gaben. Bei der Eröffnung am Samstag sprach Vorsitzender Werner Bollian von den Rosen als einem "Geschenk der Natur", erinnerte an die 95 Jahre, die der Obst- und Gartenbauverein Reichenbach jetzt alt werde. Größer gefeiert habe beim 90. Geburtstag, als man in Waldbronn die 52. Landesverbandstage ausrichtete und den bekannten Wissenschaftsastronauten Prof. Dr. Ernst Messerschmid mit einem Vortrag zu Gast hatte. Bollian begrüßte in der Eröffnungsrunde Bürgermeisterstellvertreter Helmut Völkle, Rektor Peter Hepperle, Bezirksvorsitzenden Siegfried Becker und die Vorstände der beiden benachbarten Waldbronner Obst- und Gartenbauvereine.
Bürgermeisterstellvertreter Helmut Völkle bezeichnete die Ausstellung als das "schönste Geburtstagsgeschenk", das sich der Obst- und Gartenbauverein zu seinem 95. Geburtstag mache. Der Juni als Rosenmonat eigne sich besonders für diese Ausstellung. die sich zudem hervorragend in das Jahresthema "Waldbronn blüht" einfüge, in dessen Rahmen auch wieder ein Blumenschmuckwettbewerb ausgelobt wurde, der auch im Einklang mit dem Arbeitsprogramm der Obst- und Gartenbauvereine stehe, die sich mit Rat und Tat um Blumen, Obstbäume und Nutzgärten kümmern.


Vielfältig war das Angebot an Rosen in der Waldbronner Festhalle.