Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.736.702



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


22.06.2001 TV Busenbach Tischtennis


"Nach dem Training und den Spielen gehen wir in die albtherme", gab Rudi Stumper das Motto aus, als er sich nach dem Training mit seinen Schützlingen vor der albtherme mit Bürgermeister Harald Ehrler traf. Training, so Rudi Stumper, ist außer am Wochenende täglich. Fünf Stunden stehen dabei auf dem Programm in der Halle des TV Busenbach. Krisztina Toth, die Busenbacher Nummer 1, ungarische Nationalspielerin und Vierte bei den olympischen Spielen in Sydney hat ihren Wohnsitz nach Waldbronn verlegt, um mit der Trainingsgruppe um Rudi Stumper trainieren zu können. Ernst wird es dann am 26. August, wenn es im ersten Heimspiel um 14.30 Uhr im Kurhaus gleich gegen den deutschen Meister FC Langweid geht.
Tanja Hain - Hofmann, Neuzugang aus Lübeck, wird allerdings nächste Woche fehlen. Sie fliegt zu den internationalen brasilianischen Tischtennismeisterschaften. Di Bao fehlt zur Zeit auch noch, sie ist noch auf Heimaturlaub in China. Nicht dabei vor der albtherme war auch Irene Ivancan, sie war zu dieser Zeit noch in der Schule.
Bürgermeister Harald Ehrler überreichte dem Quintett Jahreskarten für die albtherme von Kurverwaltung und Gemeinde und ein neues Badetuch mit Waldbronner Motiv. Er freue sich, dass Spitzensport auf dem Niveau der ersten Bundesliga in Waldbronn möglich sei. Gemeinde und Kurverwaltung seien deshalb auch bereit, das Ihrige dazu zu tun. Eine erste Maßnahme sei gewesen, dass die Spiele in der ersten Bundesliga in Zukunft im Kurhaus ausgetragen werden, da die Busenbacher Halle für diese Spielklasse nicht die erforderlichen Maße bietet. Ein weiterer Mosaikstein seien die Karten für die albtherme. Er wünschte Spielerinnen und Trainer, dass sie in der albtherme Kraft tanken können nach anstrengenden Trainingseinheiten oder Spielen.