Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.420.174



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


02.09.1999 Varieté - Abend


Varieteabend mit Spitzenleistungen
Comedy, Zauberei und Jonglage begeisterten Publikum


Varieté vom Feinsten gab es donnerstags im Kulturtreff zu erleben, und damit den schlagenden Beweis, dass diese Kunstform heute noch nicht ausgestorben ist. Die Reaktionen des begeistert mitgehenden Publikums, aus dessen Reihen immer auch wieder Mitspieler rekrutiert wurden, waren der schlagende Beweis dafür. Die Idee zu diesem Abend hatte der ehemalige Waldbronner Andy Gebhardt, der aus Berlin die drei „Lovely bastards“ mit gebracht hatte. Komplettiert wurde dieses Quartett durch den Reichenbacher Simon Pierro.
Gebhardt, inzwischen als Jongleur auch international bekannt, ließ bei seinen Auftritten das Publikum ein ums andere Mal staunen, mit welch spielerischer Leichtigkeit er Keulen, Stäbe und andere Gegenstände durch die Luft wirbeln ließ. Mit Charme und Witz führte Nil Reinsberg durch den Abend, der selbst auch als Zauberer und Bauchredner zu erleben war. Auf seine Fingerfertigkeit muss sich Simon Pierro verlassen, wenn seine kleinen Kunststücke vorführt, Kartenspiele verschwinden lässt oder sich aus Fesseln befreit.
Jojo Weiß nutzt seinen ganzen Körper, wenn er mit seiner Gesichtsakrobatik, als Tänzer oder als Komiker sein Publikum bestens unterhält. Andreas Wessels beeindruckte als Ball – Jongleur ebenso, wie in seiner Tischtennisnummer, in der die kleinen weißen Bälle mit dem Mund auffing und seinem Partner Jojo Weiß zielsicher wieder zuspielte. Insgesamt ein gelungener Varieteabend, der in der diesjährigen Waldbronner Woche sicher zu den Highlights zählt ist und als stark wiederholungsverdächtig gelten muss.