Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.741.139



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


01.04.2001 Tischtennis TV Busenbach: Erste Liga in Waldbronn


Freude herrschte am letzten Heimspieltag bei den Tischtennis - Fans des TV Busenbach: ein Traum war Wirklichkeit geworden, die erste Damenmannschaft in die erste Bundesliga aufgestiegen. Wenn auch der Sieg gegen der hoch favorisierten Busenbacherinnen gegen den SV Winterwerb mühevoller war, als es das 6 : 2 Ergebnis ausdrückt, wen focht es anschließend noch an. Zuvor allerdings blickten einige Busenbacher Offizielle "not amused", als sowohl Laura Stumper als auch Irene Ivancan ihre Spiele gegen ihre als deutlich schwächer eingestuften Gegnerinnen jeweils in Dreisatzspielen verloren. Dafür war aber auf die Doppel ebenso Verlass wie auf Krisztina Toth oder Bao Di, die ihre Spiele jeweils sicher nach Hause brachten.
Schon während des Spiels gab es zur Feier des Tages, der Aufstieg stand ja schon seit dem Samstagspiel fest, eine Einlage von drei Tanzpaaren des Waldbronner Rock'n Roll Clubs "Flying Petticoats". Am Ende gratulierte zunächst Waldbronns Bürgermeister Martin Altenbach den Spielerinnen und den Offiziellen des Vereins zu dem Erfolg und erklärte: "Ein Traum ist wahr geworden! Mit Euch hält der erste Waldbronner Verein Einzug in eine erste Bundesliga!" Klaus Hilpp, Vizepräsident des Badischen Tischtennis - Verbandes, ergänzte auch im Namen von Präsident Herbert Ehrbar, der ebenfalls kurzzeitig anwesend war: "Busenbach ist der erste badische Verein, der den Sprung in die oberste Liga geschafft hat!" Er hatte zudem noch ein besonderes Bonbon dabei, als er der strahlenden Abteilungsleiterin Andrea Klingele den Ehrenteller des Verbandes überreichte, der mit einem Scheck für die Nachwuchsförderung garniert war.
Roland Haug, Manager der Abteilung, und bis zum vergangenen Jahr Trainer der Tischtennis - Damen beim TV Busenbach, meinte, dass er vor 15 Jahren nicht an einen solchen Erfolg geglaubt habe. Das Rezept sei aber in der guten und vorausschauenden Planung begründet, junge, entwicklungsfähige Spielerinnen an den TV Busenbach zu binden. Dies sei dem jetzigen Quintett hervorragend gelungen, das im kommenden Jahr durch die Bundesliga - erfahrene Tanja Hofmann - Hain weiter verstärkt wird. Auch die Verpflichtung von Rudi Stumper als Trainer habe sich ausbezahlt. Unter die Rubrik 1. April fiel dagegen die Ankündigung Haugs in einem lokalen Rundfunksender, dass in der kommenden Saison Winnie Schäfer als Konditionstrainer der Damen verpflichtet wurde. Rudi Stumper gratulierte der Mannschaft zum Erfolg, schloss in seinen Dank aber auch das Umfeld mit Andrea Klingele und Roland Haug ein.
Glückwünsche überbrachten noch Klaus Essig, Vorsitzender des Tischtennis - Kreises Karlsruhe und sein Vorgänger, Ehrenvorsitzender Werner Laber. Für die Busenbacher Vereine gratulierte Günter Bauer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Busenbacher Vereine. Theo Steppe, Vorsitzender des TV Busenbach, gratulierte der Mannschaft, dankte dem Team und den Sponsoren, ohne deren Beiträge diese Entwicklung so nicht möglich gewesen wäre. Und nach den vielen Reden und Glückwünschen wurde in Turnhalle des TV Busenbach noch kräftig gefeiert.
In der kommenden Saison werden die Heimspiele dann im Kurhaus Waldbronn ausgetragen, da die Busenbacher Halle nicht den vom Verband geforderten Maßen entspricht. Schon jetzt durften die Busenbacherinnen nur mit einer Ausnahmegenehmigung noch in der Vereinsturnhalle antreten.