Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.522.235



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


03.12.2000 Eistreff Ade?


Eine Resolution übergab Bettina Espejo, stellvertretende Vorsitzende des Gesamtelternbeirats Waldbronn, an Bürgermeister Martin Altenbach im Beisein von Benjamin Lahr, dem Vorsitzenden des Jugendgemeinderats Waldbronn.


Jugendgemeinderat Waldbronn hatte aufgerufen:
Eistreff Ade ?
Jugend demonstrierte für den Erhalt



Zu Fuß oder, je nach Alter, auch mit dem Auto der Eltern, strömten am Sonntag Abend Jugendliche und Erwachsene zum Eistreff Waldbronn. Der Jugendgemeinderat Waldbronn hatte zu einer stillen Demo aufgerufen, in der mit Kerzen der bei Jung und Alt beliebten Waldbronner Einrichtung gedacht wurde. Und obwohl im Vorfeld mehr durch Flüsterpropaganda auf die Demo hingewiesen wurde, waren es am Ende gut und gerne 250 bis 300 Jugendliche und Erwachsene, die zum Eingang des Eistreff gekommen waren.
Dort brannten Kerzen zum "stillen Gedenken" an den Eistreff. Bettina Espejo übergab im Namen der Waldbronner Elternbeiräte eine Resolution für den Erhalt des Eistreff an Bürgermeister Martin Altenbach. Unterzeichnet war sie von den Elternbeiräten aller drei Waldbronner Schulen. Frau Espejo betonte, dass es den Eltern darum gehe, diese Freizeiteinrichtung gerade für die Wintermonate den Kindern und Jugendlichen zu erhalten, die zudem auch von vielen Jugendlichen aus der gesamten Region besucht wurde.
Der Bürgermeister bedankte sich unter dem Beifall der Anwesenden für diese Initiative. Er sei nach wie vor für den Erhalt des Eistreff. Zudem sei inzwischen eine neue Situation eingetreten. Seit Freitag sei der Gemeinde bekannt, dass sich die Gewerbesteuer in Waldbronn so positiv entwickle, dass die Sanierung des Eistreff ohne zusätzliche Schuldenaufnahme möglich sei. "Wenn vor diesem Hintergrund die Sanierung weiterhin abgelehnt wird, verstehe ich die Welt nicht mehr", so Altenbach zu den jugendlichen und erwachsenen Eislauffreunden.
Dass die Wiedereröffnung des Eistreff aber nicht nur von Jugendlichen herbeigesehnt wird, machte eine ältere Eisläuferin aus Karlsruhe deutlich. Sie betonte, dass man früher immer gerne nach Waldbronn zum Eislaufen gefahren sei und hoffte, dass dies auch in Zukunft wieder möglich sein werde. Für den Jugendgemeinderat Waldbronn betonte Benjamin das große Interesse, das von der Jugend dieser Frage entgegen gebracht werde. Gleichzeitig bedankte er sich bei allen, die an diesem Abend ihre Verbundenheit mit Eistreff zum Ausdruck brachten. Das nächste Wort hat jetzt der Waldbronner Gemeinderat.