Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.531.470



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


21.11.2000 Modenschau bei Pro Seniore


Mit Charme präsentierten Bewohnerinnen des Albtalwohnstifts Seniorenmode im Haus "Römerberg".


Pro Seniore in Waldbronn:
Modenschau im Haus "Römerberg"
Neue Trägerschaft mit neuem Konzept



Unter "Pro Seniore Residenz Waldbronn" firmieren seit einiger Zeit zwei der ehemaligen Hotels und das Albtalwohnstift am oberen Waldring. Während das Haus "Bellevue" derzeit noch das Rathaus beherbergt, soll dort ein Pflegeheim entstehen. Die vorbereitenden Planung laufen bereits, wie Hausleiter Ralph Meserth im Rahmen der Modenschau erläuterte. Die "Pro Seniore Unternehmensgruppe" besteht seit 1977 und hat ihren Sitz in Saarbrücken. Sie verfügt bundesweit derzeit über 113 Einrichtungen mit rund 17.000 Wohn- und Pflegeplätzen.
Meserth nutzte die Gelegenheit, das Konzept "Wohnen mit Service" vorzustellen. Es wende sich an aktive Senioren, die noch selbstbestimmtes Wohnen in Anspruch nehmen wollen unter dem Pro - Seniore - Motto: "So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig!". Dazu können ambulante Dienste und weitere Serviceleistungen je nach Wunsch und Notwendigkeit gebucht werden. In der "Pro Seniore Residenz Waldbronn" besteht die Wahl zwischen Ein- oder Zweizimmerappartements. In das Haus "Römerberg" werden ab neuem Jahr die ersten Bewohner einziehen. Bis dahin sind noch notwendige Arbeiten im Innern fertig zu stellen. So wird im Untergeschoss ein Pflegebad eingerichtet, und erst, wenn die letzten Handwerker das Haus verlassen haben, werde "Pro Seniore" auch für diese Einrichtung in die Werbung gehen. "Wir wollen Interessenten das fertige Objekt präsentieren können", so Meserth.
Derzeit stehen im Albtalwohnstift 50 Appartements zur Verfügung, weitere 33 werden im Haus "Römerberg" entstehen. Wer bei Pro Seniore einzieht, kann seine eigenen Möbel mitbringen, soweit es der Platz im Appartement zulässt, von denen jedes mit einem Notrufsystem ausgestattet ist. Und hier ist rund um die Uhr ein Ansprechpartner erreichbar.
Auf sich aufmerksam machte jetzt am Waldring das neue Management mit einer Modenschau, aber keiner gewöhnlichen, wie man sie allerorten sehen kann, sondern mit einer Modenschau von und für Senioren. Und was hier präsentiert wurde, war durchaus nicht farblos und trist. Und das Interessanteste: Die Models waren "hauseigen", wie Residenzberaterin Judith Rossa erklärte. Nach einigen Überredungskünsten stellten sich drei Hausbewohnerinnen der Herausforderung, die Mode auf dem Laufsteg vor Seniorinnen und Senioren zu präsentieren. Gekommen waren dazu nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner aus der Senioren - Residenz am Waldring, sondern aus ganz Waldbronn.
Bei den vorgeführten Modellen ging es um den Stadtbummel ebenso wie um das gemütliche Kaffeekränzchen, aber auch festliche Kleidung für das Theater oder die bevorstehende Weihnachtsfeier wurden gezeigt. Dabei legte das Modehaus "Montano" bei allem Chique auch großen Wert auf das Praktische. Unkomplizierte Verschlüsse, Tragekomfort und eine einfache Pflege sollen den Seniorinnen das Tragen erleichtern.