Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.521.838



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


16.11.2000 Internetseite der Gemeinde ausgezeichnet


Den Sonderpreis des Gemeindetages Baden - Württemberg für die beste Vermittlung kommunalpolitischer Prozesse überreichte im Beisein von Ministerin Gerdi Staiblin (rechts) der Geschäftsführer des Gemeindetages Christian Steger (links) an Bürgermeister Martin Altenbach.


www.waldbronn.de:

"Beste Vermittlung kommunalpolitischer Prozesse"

Waldbronn erhielt Preis beim Landeswettbewerb InternetDorf 2000
Preis stiftete Gemeindetag Baden - Württemberg



Wer auf seinem Computer mit Internetanschluss die Adresse www.waldbronn.de anklickt, lädt die kommunale Seite in Baden - Württemberg, die jetzt beim Landeswettbewerb InternetDorf 2000 für "die beste Vermittlung kommunalpolitischer Entwicklungen und Prozesse" ausgezeichnet wurde. Mit diesem Preis ist Waldbronn nicht nur unter den 12 besten Gemeinden Baden - Württembergs von 135, die sich dem Wettbewerb stellten, der Sonderpreis des Gemeindetages Baden - Württemberg bedeutet, dass Waldbronn unter den fünf besten Internet Seiten von Kommunen anzusiedeln ist. Den Preis nahm Bürgermeister Martin Altenbach auf dem Fernsehturm im Beisein von Ministerin Gerdi Staiblin vom Geschäftsführer des Gemeindetages Christian Steger entgegen.
Die Auszeichnung ist ein Grund zur Freude für Frieder Dreher und Herbert Masino, die 1996 die Internetpräsenz der Albtalgemeinde fast ohne Kosten für die Gemeinde initiierten. Sie schufen damit die Grundlagen dafür, wie Ministerin Staíblin betonte, "das ländliche Gemeinden nicht von den Ballungszentren abgehängt werden". Die Ministerin wies in ihren einführenden Worten auch auf das Entwicklungspotential und die ungeahnten Möglichkeiten hin, die in der Informationstechnologie begründet liegen. Der weltweite Kontakt per Knopfdruck fördere neue Dorfprofile.
Baden - Württemberg sei das einzige Bundesland, das bisher einen solchen Wettbewerb ausgeschrieben habe. Nach dem Erfolg des jetzt zweiten Durchgangs sei inzwischen die Entscheidung gefallen, auch im kommenden Jahr diesen Wettbewerb wieder durchzuführen. Außerdem, so die Ministerin nicht ohne Stolz, nicht nur das weltweit erste mobile Internetcafe, sondern auch die erste mobile Internetschule. Ziel sei, bis Ende des kommenden Jahres die Hälfte der Baden - Württemberger an das w(orld) w(ide) w(eb) anzuschließen.
Den ersten Preis im Wettbewerb "InternetDorf 2000" wurde die 2000 Einwohner zählende Gemeinde Hardt bei Rottweil. Für das beste Screendesign erhielt Ebersbach - Musbach einen Preis, weitere Preise gingen an St. Georgen für das beste Service- und Informationsangebot und an Wannweil für die Bürgerbeteiligung bei der Erstellung des Internetauftritts.
Was Waldbronn auszeichne, so Andreas Schwend für die Jury, sei die umfassende und differenzierte Darstellung der Gemeindearbeit verbunden mit einer hohen Aktualität. Durch die oft detailreiche Darstellung werde auch Wissensvermittlung betrieben, wie zum Beispiel beim Flächennutzungsplan. Ergänzend sei noch bemerkt, dass für den technischen Zuschnitt der Seiten und die Programmierung Peter Sugg von com-solutions zuständig ist, die Aktualisierungen von Helmut Zahnleiter vorgenommen werden.

Freude über den Preis bei den Waldbronnern und ihrem "Fanclub": (von links) Bürgermeister Martin Altenbach, Helmut Zahnleiter, Christian Steger, MdL Dr. Erwin Vetter und Herbert Masino.