Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.529.693



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


16.11.2000 Sportlerehrung 2000


Geehrt wurden von Bürgermeister Martin Altenbach (rechts) erfolgreiche Sportler der Gemeinde Waldbronn, stellvertretend für alle auf unserem Bild (von.links): Erika Krüger, Hugo Jentner, William Schmitt, Karl Vogel, Victor Österle, Josef Weber, Bao Di, Matthias Schulz und Josef Bugger


Sportlerehrung 2000:
Rund 100 Sportler ausgezeichnet
Sachpreise und Waldbronner Taler vergeben



Ehrungen für herausragende Leistungen im musischen, naturschützerischen, handwerklichen und sportlichen Bereich nimmt die Gemeinde Waldbronn einmal im Jahr vor. Dazu werden die betreffenden Bürgerinnen und Bürger ins Rathaus zu einem kleinen Empfang eingeladen. Bürgermeister Martin Altenbach freute sich besonders über die breite Palette der zu Ehrenden und hob hervor, dass sie mit ihren Leistungen die Gemeinde oft weit über ihre Grenzen hinaus bekannt machen. Je nach Anlass erhielten die Sportler einen Waldbronner Taler, einen Einkaufsgutschein oder einen Sachpreis.
Den Reigen der Sportler eröffneten die Fußballer des TSV Reichenbach mit der ersten Mannschaft. Sie wurden Meister in der Bezirksliga und schafften damit im Juni den Aufstieg in die Landesliga. Aber auch die Leichtathleten des TSV konnten wieder zahlreiche Erfolge vorweisen. Geehrt wurden hier Stefan Keller, Lars Kraeft, Thomas Wielatt und William Schmitt, sie wurden mit 45,29 sec. Kreismeister in der 4x100 m Staffel. Stefan Keller errang zusätzlich den Kreismeistertitel im Hochsprung mit 2,00. Bei den Senioren M30 wurde William Schmitt Badischer Vizemeister im Weitsprung mit 6,19 m und 7. bei den deutschen Seniorenmeisterschaften im Weitsprung mit 6,32 m. Eine Sonderstellung nahm hier wieder Erika Krüger ein. Bei den Seniorinnen W60 errang sie die Silbermedaille im Halbmarathon mit 02:08:36 Std. und die Silbermedaille in der Mannschaftswertung bei der 5. Seniorenweitmeisterschaft im spanischen Valladolid. Außerdem errang Erika Krüger bei der Jedermann - Sportgruppe der Gemeinde Waldbronn auch das Sportabzeichen 2000.
Die zehn Aktiven der zweiten Mannschaft vom Schachclub Waldbronn stiegen in der Spielzeit 1999/2000 mit Spielführer R. Kapfer von der Kreisklasse B in die Kreisklasse A auf. Erfolgreich waren auch von den Waldbronner Skatfreunden in der Spielzeit 2000 Friedrich Becker, Lutz Dollan, Kurt Eiermann und Hugo Jentner. Sie wurden Nordbadische Landesmeister und qualifizierten sich hier ebenso wie bei der Bad.-Württembergischen Skatmeisterschaft mit dem 9. Tabellenplatz für die Deutsche Skatmeisterschaft. Bei der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft errangen sie einen 23. Platz. Bei der Jedermannsportgruppe erhielten das Sportabzeichen 2000 Erika Krüger, Elisabeth Kruse, Bärbel Ludwig, Elfriede Sagawe, Waltraud Scheibel, Silvia Seibold, Gabriele Selbach, Otmar Bauer, Gerhard Becker, Norbert Fischer, Dr. Eberhard Foth, Walter Kruse, Klaus Sagawe, Paul Schwab, Dr. Hans Schweisthal, Gerhard Vogel und Übungsleiter Karl Vogel, der mit 73 Jahren auch gleichzeitig der älteste Teilnehmer ist. Vom Tennisclub Waldbronn wurden folgende Mannschaften ausgezeichnet: Herren 55: Gruppensieger 1. Bezirksliga; Herren 50: Gruppensieger 1. Bezirksliga; Damen 40: Gruppensieger 2. Bezirksliga; Damen II: Gruppensieger 2. Bezirksliga.
So groß wie ihre Erfolge war auch die Ehrungsliste für die Tischtennis - Abteilung des TV Busenbach: Die Dritte Mannschaft mit Kerstin Volle, Silvia Anderer, Sabine Jungaberle, Marianne Seiden und Meike Siffermann schafften mit der Meisterschaft in der Bezirksliga den Aufstieg in die Verbandsklasse. Die Damen der ersten Mannschaft mit Krisztina Toth, Laura Stumper, Bao Di, Nadine Schmidt und Irene Ivancan wurden Vizemeister in der Zweiten Bundesliga. Die Herren der Zweiten Mannschaft errangen mit Tom Lauinger, Thilo Gibs, Armin Maurer, Gustav Lauinger, Jürgen Huck, Jürgen Zylka, Rene Hauck und Edgar Anderer, Ersatz: Heini Ohl und Theo Schwab, die Meisterschaft in der Kreisklasse A und damit den Aufstieg in die Kreisliga.
Auch die Einzelerfolge der Busenbacher Tischtennisabteilung können sich sehen lassen. Zjelka Dragas wurde Siegerin der Badischen Endrangliste Damen; Nadine Schmidt gewinnt alle Wettbewerbe bei den Badischen Meisterschaften und belegt bei den Süddeutschen Meisterschaften im Doppel mit Irene Ivancan den 1. Platz. Nadine Schmidt, Kerstin Volle und Silke Weyhersmüller gewinnen für den Bad. TT-Verband den Rheinpokal gegen die Mannschaften aus Südbaden, Elsass und der Schweiz.
Lang ist die Erfolgsliste auch bei Laura Stumper: Sie gewinnt alle Wettbewerbe in Einzel, Doppel und Mixed bei den Bad. Württembergischen Meisterschaften im Einzel gefolgt von ihren Mannschaftskameradinnen Nadine Schmidt und Irene Ivancan, sie gewinnt mit der Mädchen-Nationalmannschaft die Jugendeuropameisterschaften und damit erstmalig seit 43 Jahren Jugend-Euros der Titel für Deutschland und sie wird zur besten TT-Nachwuchsspielerin in Deutschland gewählt.
Eine Sonderstellung nimmt auch Krisztina Toth ein. Sie ist-2-fache Europameisterin im Einzel und Doppel, nimmt auf der Europäische Rangliste den 5. Platz ein, ist 6-fache Ungarische Einzelmeisterin und belegte einen 4.Platz im Doppel bei den Olympischen Spielen in Sydney.
Auch die Waldbronner Kleintierzüchter konnten wieder schöne Erfolge verzeichnen. Vom Kleintierzuchtverein Busenbach wurden Matthias Schulz Landesmeister Kaninchen im Zuchtjahr 1999 Josef Bugger Landesmeister Geflügel im Zuchtjahr 2000 sowie Kreismeister Geflügel im Zuchtjahr 1999. Der Kleintierzuchtverein Etzenrot war mit Josef Weber erfolgreich, der Badischer Landesmeister sowie Kreismeister im Kreisverband Albgau in der Sparte Geflügel wurde. Auch die Kleintierzüchter aus Reichenbach waren wieder erfolgreich. Hier wurde Arthur Steppe zum 6.mal in Folge Deutscher Zwerghuhnmeister. Norbert Weckenmann, Hubert Becker und Marco Anderer wurden Kreismeister Kaninchen, Günter Anderer errang 2 Kreismeistertitel bei den Zwerghühnern ebenso wie Werner Rechlin bei Tauben.