Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.419.692



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


06.11.2000 DRK Etzenrot in neuen Räumen


Bei der Einweihung der DRK Räume mit (stehend ab 2. von links) Bürgermeister Martin Altenbach, Vorsitzender Georg Ultsch und Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann im Kreis der Bereitschaftsmitglieder.


DRK Etzenrot e.V.
Neue Vereinsräume eingeweiht
Bürgermeister und Kreisgeschäftsführer gratulierten


Die Räumlichkeiten des Ortsvereins waren immer stark beengt. Eine zusätzliche Garage brachte zwar mehr Platz, war aber letztlich nicht die Lösung für das Etzenroter DRK. Nachdem nun im Obergeschoss des Feuerwehrgerätehauses eine Wohnung frei wurde, bat der Ortsverein die Gemeinde, diese Räumlichkeiten in Zukunft nutzen zu dürfen.
Der Gemeinderat stimmte dem Ersuchen zu und so wurde seit April renoviert und eingerichtet. Am 6. November 2000 schließlich war es soweit, die Räumlichkeiten wurden an Bereitschaft, Jugend und Verwaltung übergeben.
Vorsitzender Georg Ultsch begrüßte dazu zunächst die Rotkreuzler denen er für die Mitarbeit am neuen Heim dankte. Begrüßen konnte er als Gäste Bürgermeister Martin Altenbach, DRK - Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann, den Abteilungsleiter der Freiwilligen Feuerwehr Etzenrot, Klaus Pukowski und Ausbildungsleiter Michael Schwarzmüller.
Bei Bürgermeister Martin Altenbach bedankte sich Georg Ultsch für die Überlassung der Räumlichkeiten und für sein jederzeit offenes Ohr für die Belange der Vereine. Bei Klaus Pukowski bedanke sich Georg Ultsch für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit. Feuerwehr und DRK unter einem Dach waren immer schon eine gute Einrichtung.
Jörg Biermann überbrachte die Grüße des 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes Kurt Bickel. Das offensichtlich gute kameradschaftliche Verhältnis unter den anwesenden Aktiven habe er wahrgenommen und begrüßt. Auch würdigte Biermann die Mitarbeit des Etzenroter Vorsitzenden im Vorstand des DRK-Kreisverbandes und gratulierte insgesamt dem DRK Etzenrot zu seinen neuen Räumen und flocht dabei auch den Dank an die Gemeinde für ihre Unterstützung mit ein.
Bürgermeister Martin Altenbach freute sich, dass mit diesen neuen Räumlichkeiten für das Etzenroter DRK die Raumprobleme eines weiteren Waldbronner Vereins gelöst werden konnten. Zur Ausschmückung des Gemeinschafts- und Schulungsraums übergab an Vorsitzenden Ultsch einen Waldbronner Teller.