Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.531.486



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


18.10.2000 Gemeinderat billigt Satzungsänderungen


Satzungsänderungen einstimmig gebilligt
Wasser, Abwasser und Müll betroffen


Geändert wurden verschiedene Satzungen. Diese Modifikationen dienen aber vor allem einer Vereinfachung der Verwaltungswege, Verteuerungen sind damit nicht verbunden. Rechnungsamtsleiter Josef Manz erläuterte dazu, dass für Bauwasser in Zukunft bis 1.000 m3 umbauter Raum 30 DM netto erhoben werden sollen, darüber beläuft sich der Pauschbetrag auf 50 DM. Geändert werden sollten die Vorauszahlungstermine für Wasser, Abwasser und Müll. Die bisherigen sechs Raten sollten auf fünf zusammengefasst werden, die erste Rate wird dann nicht mehr am 28.2. sondern erst am 30.3. fällig. Die Verwaltung gewinnt dadurch mehr Zeit. Dies sei notwendig, da aus der Jahresschlussrechnung die Schlusszahlung sich ermittle und zwischen Fälligkeit dieser Abrechnung und der ersten Vorauszahlung mindestens 14 Tage liegen müssen. Die Abfuhrhäufigkeit der 1,1 cbm Restmüll - Container wird an den 14-tägigen Rhythmus der übrigen Restmüllabfuhr angepasst. Dafür entfällt künftig die Erhöhung der Jahresgebühr für die bisher wöchentliche Abfuhr. Der Gemeinderat stimmte den Satzungsänderungen ohne weitere Aussprache einstimmig zu.