Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.938.937



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


28.05.1999 VdK Etzenrot


VdK Etzenrot:
Ehrung langjähriger Mitglieder
Hauptversammlung informierte über Neuerungen


Seine Hauptversammlung hielt die Ortsgruppe Etzenrot im VdK ab. Vorsitzender Walter Lange begrüßte unter den Mitgliedern auch Kreisvorsitzenden Karl Speck. Lange sagte zur Mitgliederentwicklung, dass der Ortsverband seit Jahren um 30 Mitglieder habe. Eine Auffrischung der Mitgliederzahlen erfolge immer wieder durch die Öffnung des VdK zum Sozialverband.
Schriftführer Christian Kress listete die Aktivitäten von Ortsverband und Vorstandschaft auf. Über die finanzielle Situation informierte Kassier Franz Kunz.
Kreisvorsitzender Karl Speck betonte, dass Ehrungen beim VdK groß geschrieben werden, weil sie Menschen betreffe, die oft seit der Gründung dem VdK angehörten und sich für ihn einsetzten. Sozialverband, so der Kreisvorsitzende, bedeute eine Öffnung für alle Menschen, die Hilfe brauchen, seien es Behinderte, Unfallopfer oder Rentner. Im Verlauf der Versammlung informierte Kreisvorsitzender Karl Speck noch über Entwicklungen und Neuerungen im Sozialsystem.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im VdK erhielten Frida Reiser und Anton Dörflinger das Goldene Treueabzeichen. Für 50 Jahre im VdK wurden Herta Hauser und Paul Brandt das Große Treueabzeichen in Gold angeheftet. Walter Lange, Vorsitzender des VdK Etzenrot erhielt für seine besonderen Verdienste im VdK aus der Hand des Kreisvorsitzenden die Silberne Ehrennadel mit Urkunde des VdK Deutschland. 50 Jahre ist Franz Kunz als Kassier im Ortsverband Etzenrot tätig. Dafür erhielt er die Goldene Ehrennadel mit Urkunde, die höchste Auszeichnung, die der VdK Deutschland verleiht.