Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.522.247



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


15.08.2000 TV Busenbach: Tischtennis-Damen in 2. Bundesliga


Mit diesem Quintett will der TV Busenbach den Aufstieg in die erste Bundesliga der Tischtennisdamen schaffen: (v.l.) Irene Ivancan, Nadine Schmidt, Laura Stumper, Krizstina Toth, Di Bao und Trainer Rudi Stumper.


TV Busenbach:
Damen beginnen Runde in zweiter Bundesliga
Aufstieg in erste Bundesliga ist Ziel
Mit Krisztina Toth aktuelle Europameisterin verpflichtet



Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das erklärte Saisonziel der Tischtennisdamen des TV Busenbach. Die Runde in der zweiten Bundesliga beginnt am Samstag, 19.08. um 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SV Darmstadt, am Sonntag steigt dann um 14.30 Uhr in der Vereinsturnhalle des TV Busenbach die Heimpremiere mit dem Spiel gegen FC Langweid II.
Im Wesentlichen konnte der Kader der vergangenen Saison gehalten werden. Mit Krisztina Toth als neuer Nummer 1 gelang den Busenbacherinnen allerdings eine hochrangige Neuverpflichtung. Immerhin ist die 26 - jährige Ungarin aktuelle Europa - Meisterin im Doppel und mit der ungarischen Nationalmannschaft. Toth nimmt in der aktuellen Weltrangliste Platz 19 ein und ist damit in der zweiten Bundesliga die am höchsten platzierte Spielerin. Das Busenbacher Team hat in dieser Klasse die meisten Spielerinnen in seinen Reihen, die eine Platzierung auf der Weltrangliste vorweisen können. Nicht vergessen werden darf auch der neue Trainer, konnte doch mit Rudi Stumper ein erfahrener Trainer verpflichtet werden.
Die Nummer 2 trägt beim TV Busenbach Laura Stumper, mit ihren 16 Jahren nimmt sie in der deutschen Rangliste schon Platz 7 ein, ist Europameisterin mit der Mädchenmannschaft und gilt als eines der hoffnungsvollsten Talente des deutschen Tischtennissports. An Nummer 3 geht die Chinesin Di Bao an die Platte. Sie war Mitglied der chinesischen Studentennationalmannschaft und belegte 1995 einen hervorragenden 3. Platz bei den US-Open Studentenmeisterschaften. Vierte im Bunde ist die 17-jährige Defensivkünstlerin Irene Ivancan, Dritte der Deutschen Jugendmeisterschaften. Auf der deutschen Rangliste belegt sie aktuell Platz 35. Komplettiert wird die Mannschaft durch Nadine Schmidt, mehrfache deutsche Mädchen- und Schülerinnen-Meisterin, die aktuelle Nummer 39 der deutschen Rangliste.
Im Augenblick bereitet sich das Quintett in einem mehrstündigen täglichen Training unter der Leitung von Rudi Stumper auf seinen ersten Einsatz vor. Sind die Nummern innerhalb des Teams klar, so knobelt Stumper zur Zeit noch an der Besetzung der Doppel, hier hat er die angenehme "Qual der Wahl".
Klares Saisonziel ist der Aufstieg in die erste Bundesliga, "alles andere als der Meistertitel wäre eine riesige Enttäuschung!", erklärte Abteilungsleiterin Andrea Klingele. Allerdings verhehlen sie und Trainer Rudi Stumper auch nicht, dass die zweite Bundesliga mit einer Vielzahl aktueller und ehemaliger Nationalspielerinnen einer außergewöhnlichen Saison entgegensieht. Die Spielstärke sei immens hoch, ohne Übertreibung könne gesagt werden, dass in der Busenbacher in dieser Saison Weltklasse-Tischtennis geboten wird. Neben dem TV Busenbach zählen noch die Teams aus Homberg, Winterwerb und Bingen als Anwärter auf die Plätze eins bis vier, während Langweid II und Darmstadt eher zu den Abstiegskandidaten gezählt werden, allerdings muss auch gegen sie erst gepunktet werden.
Die Heimspiele des TV Busenbach finden in der vereinseigenen Turnhalle des TVB statt. Der Terminplan der Vorrunde sieht folgende Mannschaften als Gegnerinnen für die Spielerinnen des TV Busenbach vor:
Sonntag, 20.08.2000, 14.30 Uhr: FC Langweid II
Sonntag, 27.08.2000, 14.30 Uhr: Hassia Bingen
Sonntag, 08.10.2000, 14.30 Uhr: NSC Watzenborn - Steinberg
Sonntag, 12.11.2000, 14.30 Uhr: Homberger TS
Sonntag, 17.12.2000, 14.30 Uhr: SV Casino Kleinwalsertal.
Die Rückrunde sieht dann folgende Begegnungen vor:
Sonntag, 07.01.2001, 14.30 Uhr: SV Darmstadt
Samstag, 10.02.2001, 18.00 Uhr: TTC Karlsruhe - Neureut
Sonntag, 11.03.2001, 14.30 Uhr: TSV Schwabhausen
Sonntag, 24.03.2001, 16.00 Uhr: TV Ochsenfurt
Sonntag, 01.04.2001, 14.30 Uhr: SV Winterwerb.