Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.615.002



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


11.03.1999 Blutspender - Ehrung


Blutspenden ist Dienst am Nächsten

"Blutspenden ist die persönlichste Art der Nächstenhilfe" stellte Bürgermeister Martin Altenbach in einer kleinen Feierstunde im Foyer des Waldbronner Rat-hauses fest, bei der mehrfache Blutspender geehrt wurden. Im Beisein von Waldbronner DRK-Vertretern wies Waldbronns Bürgermeister auf die Notwen-digkeit von Blutspenden hin und dankte den DRK-Ortsver-einen und ihren Hel-fern, die die Blutspendetermine vor Ort durchführen und organisieren. Ohne solche unentgeltlichen Spenden, hob Anker hervor, könnte vielen Menschen nicht geholfen werden.
Für zehnmaliges Spenden wurden mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet: Claudia Bastian, Maria Bächlein, Gisela Masino, Stefanie Rupp, Sabine Schnizler, Veronika Schroth, Friedhelm Becker, Thomas Besser, Ulrich Busch, Stefan Gebhardt, Klaus Huck, Thorsten Huck, Günter Jaenike, Karl-Ludwig Setzer und Gebhard Weber.
Die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und der eingravierten Spendenzahl 25 erhielten: Hedwig Kraft, Ursula Laun, Mechthilde Schall, Lo-thar Baral, Lorenz Bauer, Bernhard Bugger, Dieter-Josef Föhrenbacher, Tho-mas Hesselschwerdt, Christoph Schmitt, Franz Siffermann und Albrecht Treut-le.
Für 50 Blutspenden, eine Ehrung, die nicht zu häufig vorkomme, wie Bürger-meister Martin Altenbach erklärte, übergab er die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 50 an Roswit-ha Bichler, Antonia Blöth, Alfred Eble, Bernhard Heinzler und Wolfgang Mei-ster.