Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.733.235



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


02.06.2000 Gäste aus St. Gervais in Waldbronn


Die Delegation aus St. Gervais bei der Betriebsbesichtigung in der Firma Taller.


Partnerschaft mit St. Gervais:
Bürgermeister und Gemeinderäte zu Besuch
Umfangreiches Dreitagesprogramm



Besuch aus der Partnergemeinde St. Gervais hatte Waldbronn. An der Spitze der elfköpfigen Delegation standen Bürgermeister Georges Hottegindre und seine Stellvertreterin Veronique Fourman, die für den Bereich Tourismus in der Mont Blanc Gemeinde zuständig ist. Mit zur Gruppe gehörten auch einige Gemeinderäte.
Bürgermeister Martin Altenbach begrüßte die französischen Freunde am Himmelfahrtstag im Rathaus, wo auch Renate Bernhardt, Vorsitzende des Freundeskreises St. Gervais, sich eingefunden hatte. Waldbronns Bürgermeister freute sich besonders über die Teilnahme von Gilbert Gehring, der in der Vergangenheit aktiv am Ausbau der Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden beteiligt war. Mit einem Besuch der albtherme und einem gemeinsamen Abendessen im dortigen Restaurant klang der erste Tag aus.
Am Freitag standen dann zunächst Betriebsbesichtigungen auf dem Programm. Zuerst ging es zur Firma Taller im Waldbronner Gewerbegebiet "Ermlisgrund", wo Firmenchef Michael Taller es sich nicht nehmen ließ, die französischen Gäste aus der Partnergemeinde selbst durch seinen Betreib zu führen. Die Firma Polytec war der nächste Punkt, der mit dem Gemeindebus angesteuert wurde. Am Nachmittag stand eine Besichtigung der Brauerei Höpfner auf dem Programm, der sich eine Stadtbesichtigung der ehemaligen Residenzstadt Karlsruhe anschloss.
In fast schon wieder heimatliche Gefilde ging es für die Freunde aus St. Gervais am Samstag. Mit dem Zug steuerte man vom Karlsruher Hauptbahnhof aus Wissembourg im Elsass an, wo Bürgermeister Pierre Bertrand seine Landsleute und ihre Waldbronner Partnerschaftsfreunde zu einem Stadtrundgang erwartete. Nach dem Mittagessen in Bellheim stand als nächste Station Speyer mit seinem romanischen Kaiserdom auf dem Besuchsprogramm. Auch dort schloss sich eine Stadtführung an. Den Abschluss markierte eine Weinprobe in Ellerstadt.
Am Sonntag hieß es wieder Abschied nehmen. Allerdings begleiteten die Waldbronner ihre Gäste noch ein Stück des Weges bis Baden - Baden. Denn dort wurde ein Zwischenstopp eingelegt und die Kuranlagen besucht. Gerade dies war für die französischen Gäste von Interesse, ist St. Gervais doch ebenfalls ein bekannter Kur- und Erholungsort. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in Bühlertal verabschiedeten sich Waldbronner und Freunde aus St. Gervais.