Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.579.720



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


08.04.2000 Harmonika-Ring Busenbach mit neuem Proberaum


Bürgermeister Martin Altenbach (links) überreichte an Martin Zaich, den Vorsitzenden des Harmonika – Ring Busenbach ein Präsent zur Einweihung des neuen Proberaums.


Harmonika – Ring Busenbach:
Proberaum renoviert
Kooperation Gemeinde Verein



In nun schon bewährter Kooperation zwischen Verein und Kommune, darauf wies Bürgermeister Martin Altenbach bei der Einweihung hin, entstand jetzt in der Busenbacher Anne – Frank – Schule der neu gestaltete Proberaum des Harmonika – Ring Busenbach. Vorsitzender Martin Zaich begrüßte dazu eine ganze Reihe von Gästen, vor allem die, die aktiv mit Rat oder Tat an der Neugestaltung des Probelokals mitgewirkt hatten. Musikalisch umrahmt wurde die Einweihung durch das erste Orchester des Vereins.
Der Vorsitzende erinnerte daran, dass die Räumlichkeiten bis 1995 gemeinsam mit dem Musikverein "Edelweiß" Busenbach genutzt wurden. Er berichtete dann über die Vorbesprechungen bis hin zur konkreten Planung. Ein erfreulicher Tag war dabei die Generalversammlung 1998, zu der die Zusage der Gemeinde einging, Mittel zur Verbesserung der Raumsituation bereit zu stellen.
im März 1998 habe dann der Umbau begonnen. Geschaffen wurde ein eigener Sitzungsraum und eine kleine Küche mit Thekenbereich, im Proberaum wurde eine schallgedämmte Decke und neue Beleuchtung eingebaut. Erneuert wurde die Elektroheizung.
Viel Arbeit gab es für die Vereinsmitglieder im Verlauf der Renovierungsarbeiten, wie Martin Zaich ausführte. Da nur ein gewissen Etat zur Verfügung stand, mussten möglichst viele Arbeiten in Eigenleistung ausgeführt werden. Eine Zwischenwand galt es einzureißen, Schlitze wurden geklopft, Kabelkanäle verlegt und Vieles mehr. Insgesamt wurden durch Mitglieder 992 Arbeitsstunden für den Proberaum erbracht.
Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei Bürgermeister und Gemeinderat, die die finanziellen Mittel zur Renovierung locker machten. Tatkräftig unterstützt wurde der Verein durch die Verwaltung, Zaich nannte hier besonders Fr. Hamacher und Herbert Masino. Ein besonderer Dank für die Unterstützung ging an Malerfachbetrieb Franz Czernalabics, Raumausstattung Manfred Becker, Elektro Zöller, Sanitär Haist und Deckenbau Ludwig Kraft. Diese Unternehmen hätten im Großen und Ganzen nur ihre Materialkosten in Rechnung gestellt.
Bürgermeister Martin Altenbach hob die Verbesserung der Raumsituation für den Harmonika – Ring Busenbach hervor. Die Maßnahme sei in der bereits bewährten Kooperation zwischen Gemeinde und Verein über die Bühne gegangen: die Gemeinde zahlt im Wesentlichen Materialkosten, der Verein baut oder renoviert soweit als möglich in Eigenleistung.
Am Samstag waren dann die neuen Räume des Harmonika – Ring Busenbach in der Anne – Frank – Schule der Öffentlichkeit zugänglich. An diesem Tag der offenen Tür machten viele Interessierte von der Gelegenheit Gebrauch, das neu gestaltete Domizil des Harmonika – Ring in Augenschein zu nehmen.