Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.946.050



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


18.03.2000 Musikverein "Lyra" Reichenbach: Bürgermedaille für Wilhelm Weckenmann


anf Mit der Bürgermedaille in Silber zeichnete Bürgermeister Martin Altenbach (rechts) den scheidenden Vorsitzenden des Musikverein "Lyra" Reichenbach Wilhelm Weckenmann (links) aus, in der Mitte der neugewählte Vorsitzende Günter Geisert.


Musikverein "Lyra" Reichenbach:
Ära Weckenmann ging zu Ende
Günter Geisert zum Nachfolger gewählt / Langjährige Mitglieder geehrt



Mit der Generalversammlung 2000 ging beim Musikverein "Lyra" Reichenbach die Ära des Vorsitzenden Wilhelm Weckenmann zu Ende. Sie dauerte zwar "nur" zwölf Jahre, war aber für die Zukunft des Vereins von großer Bedeutung. Der Bau des Proberaums, das 75-jährige Vereinsjubiläum, die Partnerschaft zur Feldmusik Rothenburg in der Schweiz und vor allem die Intensivierung der Jugendarbeit waren die Meilensteine in der Amtszeit von Wilhelm Weckenmann. Mit Elke Auer holte er 1991 auch die erste Frau in die Verwaltung des Musikvereins.
Gerade die Jugendarbeit wurde immer wieder erwähnt. Heute befinden sich beim Musikverein "Lyra" Reichenbach 49 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung. Und bei dieser Arbeit wurde nicht gespart. In der Vorstandszeit von Wilhelm Weckenmann fielen über 200.000 Mark an Ausbildungskosten an, die aber "mit dem Blick nach vorne in die Zukunft für den Musikverein" investiert wurden. Damit parallel ging eine positive Entwicklung bei den Mitgliederzahlen, immerhin hatte der Musikverein "Lyra" Reichenbach in den zwölf Jahren Weckenmanns einen Zuwachs von 99 Mitgliedern zu verzeichnen.
So war es kein Wunder, dass Wilhelm Weckenmann, der sein Amt auf eigenen Wunsch abgab, von "seinem" Musikverein "Lyra" Reichenbach mit der verdienten Auszeichnung "Ehrenvorsitzender" bedacht wurde, wobei sein Nachfolger Günter Geisert die Verdienste Weckenmanns ausführlich würdigte, der in den zwölf Jahren den Verein maßgeblich geprägt habe. Vor seiner Vorstandszeit war Wilhelm Weckenmann ebenso lange Musikervorstand.
Bürgermeister Martin Altenbach hatte eine weitere Ehrung parat. Er vollzog an diesem Abend einen Beschluss des Gemeinderats und verlieh an Wilhelm Weckenmann die Bürgermedaille der Gemeinde Waldbronn in Silber. Er erwähnte in seiner Laudatio die Partnerschaft zwischen den Musikvereinen Reichenbach und Rotheburg ebenso wie den Besuch im ungarischen Solymar. Zudem habe Wilhelm Weckenmann vor seiner Zeit in der Verwaltung des Musikverein "Lyra" Reichenbach von 1967 bis 1972 die Kolpingfamilie Reichenbach als erster Vorsitzender geführt, der er bis heute als Kassenprüfer verbunden sei. Wilhelm Weckenmann sei für die Gemeinde immer ein fairer Verhandlungspartner mit klaren Vorstellungen gewesen. So habe die "Lyra" unter Wilhelm Weckenmann im Gemeindeleben Maßstäbe gesetzt, erklärte der Bürgermeister. Mit persönlichen gehaltenen Worten dankte Franz Becker, Vorsitzender des Gesangverein "Concordia" Reichenbach, seinem Vorstandskollegen und Nachbarn im Proberaum für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt, weil sie entweder dem Musikverein 50 Jahre angehören, oder 75 Jahre alt wurden und mindestens 30 Jahre Mitglied sind: Richard Anderer, Willi Anderer, Helmut Gartner, Augustin Glaser, Willi Knörr, Otto Kreichgauer, Hubert Nußbaumer, Heinz Sass, Egon Seiberlich, Walter Seiberlich, Paul Schwab, Erwin Schall, Artur Steppe, Erwin Steppe, Martin Taller, Eugen Wohlschlögel.
Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten die Vereinsehrennadel in Silber: Ella Amann, Erna Beisel, Gerda Bertold, Karl Baer, Karl-Heinz Becker, Stefan Gut, Bernhard Horatschek, Herbert Krückl, Gebhard Kunz, Karl Musler, Adriano Pierobon, Dr. Eberhard Quellmalz, Wolfgang Rangs, Walter Schroth und Werner Ziegler. Aus der Verwaltung verabschiedet wurde nach 20 Jahren Hubert Krämer.
Vorsitzender Günter Geisert beschloss die Generalversammlung, die vom Blasorchester unter der Leitung von Jochen Mareth musikalisch umrahmt wurde, mit einer Übersicht über die Termine des Jahres. Dabei erwähnte er besonders das Musikfest vom 17. bis 19. Juni, das Rathausmarktfest am 28. August, das Kurparkfest am 2. und 3. September, das Kirbefest am 1. Oktober und das Konzert zur Weihnachtszeit am 17. Dezember. In das Jahr 2001 zielen bereits die beiden Faschingsveranstaltungen am 3. und 10. Februar.
Für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Reichenbacher Musikverein wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt.