Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.613.093



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


19.03.2000 Musikschule Waldbronn: Preisträger bei "Jugend musiziert"


Preisträger, Lehrer und Begleitung (v.l.): Ulrich Enters, Nikolas Neumann, Sandro Eramo, Julia Zachmann und Gerit Reichl.


Musikschule Waldbronn:
Erste Preise bei "Jugend musiziert"
Sandro Eramo für Landesentscheid qualifiziert



Drei Preisträger stellte die Musikschule Waldbronn beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert", der in Ettlingen stattfand. Alle drei gewannen ihre Preise mit der Blockflöte und stammen aus der Klasse von Ulrich Enters. Bei ihrem Wertungsspiel wurden sie von Gerit Reichl am Klavier begleitet. Alle drei spielten jeweils ein Werk eines Komponisten der Barockzeit und eine zeitgenössische Komposition.
Julia Zachmann gewann in ihrer Altersgruppe einen ersten Preis mit "Sarabande" und "Giga" aus der Sonate a-moll von Arcangelo Corelli. Von dem 1934 geborenen Komponisten Hans Georg Lotz interpretierte sie aus der "Dachboden – Suite" dem "Sperrmüll – Blues" und den "Fledermaus – Song".
Nikolas Neumann spielte aus der "Partita 2" von Georg Philipp Telemann "Siciliana" und Allegro". Von dem Zeitgenossen Herbert Lippmann hatte sie den "Tanz der Harlekine" einstudiert. Auch er gewann in dieser Altersgruppe einen ersten Preis. Für beide, Julia Zachmann und Nikolas Neumann, ist mit dem Regionalentscheid bei "Jugend musiziert" das Ende erreicht, da es in ihrer Altersgruppe keinen weiterführenden Wettbewerb gibt.
Anders sieht das bei Sandro Eramo aus, der ebenfalls einen ersten Preis in seiner Altersgruppe errang und sich damit für den Landesentscheid bei "Jugend musiziert" qualifiziert hat. Sandro Eramo spielte aus dem Konzert d-moll von William Babell "Adagio" und "Allegro". Von dem zeitgenössischen Komponisten Kazimiercz Serocki spielte er "Arrangements" und "1976". Auch Musikschulleiter Armin Bitterwolf gratulierte ebenfalls wie Lehrer Ulrich Enters den Preisträgern zu ihrem Erfolg.