Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
11.727.423



 

Das war...(Aktuelles aus der Gemeinde)


09.03.2000 Sparkasse Ettlingen übergibt Spenden


Bei der Spendenübergabe (von rechts): Petra Herrmann, Beraterin der Firmenkunden, Kommandant Peter Weißenborn und Stellvertreter Thorsten Huck, Vorstandsvorsitzender Kurt Rössler, Uschi Reiser und Martin Barth, Leiter Privatkundenbereich Waldbronn.


Sparkasse Ettlingen:
Spenden für Soziales und Gemeinwohl
Feuerwehr und Verein Tuberöse Sklerose erhielten Zuwendung



Spenden für soziales Engagement und gemeinnützige Aktivitäten überreichte Vorstandsvorsitzender Kurt Rössler in der Waldbronner Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Ettlingen an zwei örtliche Institutionen. Die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn und der Verein Tuberöse Sklerose Deutschland e V waren die Begünstigten. ,Wir fördern gerne Ihre Arbeit, weil wir damit soziale Aufgaben unterstützen und die Kommunen entlasten", begründete Kurt Rössler die Spenden der Sparkasse und betonte1 die Leistungen seines regional verankerten Insti-tuts für das Gemeinwohl seien dokumentiert in einer Vielzahl von sozialen Aktivitäten und der Unterstützung des kulturellen Lebens der Region.
Da es gerade bei der Feuerwehr1 die für die Bevölkerung Gefahrenabwehr und Schadensbekämpfung übernimmt, auf die richtige Ausstattung für einen schlagkräftigen Einsatz ankommt1 sah die Sparkasse in dem Beitrag zur Anschaffung von Rettungsmessern eine sinnvolle Investition Ein solches Messer kann in besonderen Einsatzsituationen Leben von Opfern und Einsatzkräften retten. Da es nicht zur persönlichen Schutzausrüstung gehört und deshalb von den Feuerwehrkameraden selbst finanziert werden müsste, waren Kommandant Peter Weißenborn und Vizekommandant Thorsten Huck froh über die Unterstützung.
Mit der zweiten Spende sollen Forschungsmaßnahmen unterstützt werden1 die das Ziel haben1 Heilung und Verbesserung für Tuberöse-Sklerose-Leiden zu finden. Für diese Systemerkrankung des Nervensystems, an der etwa zehntausend Menschen leiden, sucht ein bundesweiter Verein nach geeigneten Therapien für das Krankheitsbild. Er wurde von Eltern betroffener TS-Patienten gegründet und arbeitet mit Ärzten und Forschungseinrichtungen zusammen, um Linderung für die TS-Betroffenen zu finden. Die Schatzmeisterin des Vereins Tuberöse Sklerose e- V.1 Frau Uschi Reiser1 nahm die Spende dankend an.
Der Leiter des Privatkundenbereichs Waldbronn Martin Barth und die Beraterin der örtlichen Firmenkunden Petra Herrmann freuten sich1 dass die Unterstützung Waldbronner Einrichtungen zugute kam.